Kugelhagel für Österreicher? Drucken E-Mail

Ist das nächstes Attentat schon geplant?

Das ab heute in Weissenbach am Attersee beginnende SJ-Festival, wird unter streng-
sten Sicherheitsvorkehrungen stattfinden.  Grund zur Besorgnis für die  Sicherheit der
Teilnehmer,  ist  der Amoklauf  eines irren Attentäters  in Norwegen,  welcher 93 Men-
schen ermordete.

Diese strengen Sichheitsvorkehrungen finden wir gut, denn offenbar ist auch ein An-
schlag  beim SJ-Festival  geplant oder es werden gar schon Vorkehrungen dafür ge-
troffen.  Wie wir  auf ein solches  eventuell geplantes  Horrorszenario kommen?  Wir
haben ein wenig im Internet gesurft und sind auf folgende Webseite gestossen.


Screen: turkishpress.de

Zwecks Respekt ein paar Österreicher ermorden

In seinem Beitrag vom 16.Juli 2011, zieht der Autor, Oezguer Uemit Aras, in übelster
Weise über  die Alpenrepublik her.  Die Behauptung, dass  Österreich  die politische
Brutstädte*  (*Der Mann sollte einmal Deutsch lernen,  denn es heißt Brutstätte) und
Ziehvater  der PKK oder die "DiePresse.com" und "Wiener Zeitung"  an forderster
Front  gegen  den  türkischen  Staat hetzen,  sind vergleichsweise  noch harmlos im
Vergleich des folgenden Zitats im Originalwortlaut:
 
Vielleicht müssen ja mal paar Österreicher im Kugelhagel eines terroristischen
Anschlages sterben,  damit wir  über  ihre verfehlte  Ausländerpolitik herziehen
können und unserer  Respektlosigkeit und  Geschmacklosigkeit zum Ausdruck
bringen können.

Wer  sich  den kompletten schwachsinnigen Inhalt  des Hetzpamphlets  von  Oezguer
Uemit Aras antun will,  hat unter diesem  LINK die Gelegenheit dazu. Man sollte nicht
vergessen eine Brechtüte bereitzuhalten, denn diese wird unter Umständen benötigt.

Wo bleibt die Reaktion der Grünen?

Erstaunlich  ist,  dass  der  grüne Nat. Abg. Albert Steinhauser  polemische  Bierzelt-
Wahlreden von politischen Gegnern als  Hetze empfindet. Offenbar hat er keine Ahn-
ung  was  wirklich Hetze bedeutet.  Wir werden  ihm dazu Gelegenheit bieten,  indem
wir  dem  Grünpolitiker unseren  Beitrag zusenden.  Dann hat er die  Möglichkeit sich
mit seiner Genossin und Türkeispezialistin Alev Korun zu beratschlagen, ob Beiträge
wie von Oezguer Uemit Aras, Hetze oder nur türkische Mentalität sind.

Möglicherweise ist es bei den Türken auch ganz alltägliche Normalität,  in derartiger
Form  mit  anderen Nationen  und  Kulturen  zu  verfahren.  Denn immerhin orten sie
Israel irgendwo zwischen Auschwitz und Mauthausen.

 
Screens: yabanci.at
 
*****

2011-07-25
 
 

Kommentare 

 
+6 Schmid - 2011-07-25 15:32
Ich würde sagen das ist ein Fall für die Staatspolizei. Hoffentlich werden die schnell aktiv.
 
 
+1 Michael - 2011-07-26 08:34
Keine Sorge die lesen sowieso mit.
 
 
+9 ferdi - 2011-07-25 16:06
Zitat:
Wo bleibt die Reaktion der Grünen?

die gibts nur gegen die fpö. solange asylanten oder migranten hetzen und auf österreich pissen ist bei den grünlingen alles in ordnung.
 
 
wana - 2011-07-25 17:30
(st der Amoklauf eines irren Attentäters in Norwegen, welcher 93 Men-
schen ermordete.)

Einer???? Glaubt ihr das wirklich ?
 
 
sammy - 2011-07-25 19:02
zitiere wana:
(st der Amoklauf eines irren Attentäters in Norwegen, welcher 93 Men-
schen ermordete.)

Einer???? Glaubt ihr das wirklich ?

wissen sie mehr?
 
 
+1 m+m - 2011-07-25 19:39
wen wer hezter sind dann sind es die grünen. gut das diese webseite das aufzeigt.
 
 
wana - 2011-07-25 20:15
 
 
+1 Die Redaktion - 2011-07-25 21:17
Sg. Wana!
Es ist in der Tat schwerlich zu glauben, dass es sich um einen Einzeltäter handelt. Allerdings sollte man auch nicht in Verschwörungsth eorien verfallen, wie dies die Grünen tun. Diese orten bei den Anschlägen in Norwegen bereits eine, zumindest ideologische Beteiligung der FPÖ. Ob man je die ganze Wahrheit und Hintergründe erfahren wird ist allerdings fraglich.
MfG
 
 
+1 Guest - 2011-07-25 20:28
Zitat:
Wo bleibt die Reaktion der Grünen?

die kommt sicher wenn was passiert. aber dann wird es sicher dem strache in die schuhe geschoben, denn auch moslemische attentäter haben sich sicher durch blaue hetzreden angestiftet gefühlt.
 
 
+1 Balkanischer Integrationsbeauf - 2011-07-26 02:39
yabanci.at wird von Herrn Ugur Cigdem betrieben - sein Produkt, die "Ugur Web Plattform" wird weiters von einem SPÖ-Politiker und vielen anderen türkischen Firmen (zumeist Handy- und Telefonshops) verwendet.

www.google.at/.../

Sehr interessant... soviele Kunden für eine Firma ohne vollständiges Impressum. Auch als einzige Zahlungsweise auf der Website Paypal anzubieten spricht nicht gerade für fiskalische Seriosität.

(@admin: Anderer Kommentar kann gelöscht werden, es hätte hierher gehört, da hier auf yabanci.at Bezug genommen wird)
 
 
+2 biersauer 2011-07-26 06:49
Jedem dieser Religionsanhäng er ist vorgeschrieben "tötet sie, wo ihr sie trefft", "ihr sollt 8 Monate im Jahr gegen sie Krieg führen" und als Belohnung dafür: "Allah schenkt euch ihr Land", sollte einer von dieser Religion abfallen wollen, wird er mit dem Tode bestraft.
Ist nachweislich geschrieben, man sollte
diese Religionsschrif t lesen!
 

ZUM KOMMENTIEREN BITTE ZUERST ANMELDEN. DANKE!

 

Archiv

Banner
 
Banner
 
Banner