Claudia Martens ist tot Drucken E-Mail

Mediales Opfer von „Heimat ohne Hass“ ist gestorben




Wer war Claudia Martens? Sie war eine ehemalige Polizistin, die auf Grund einer schwer-
wiegenden  Erkrankung  in  den vorzeitigen Ruhestand versetzt wurde.  Obwohl Martens
gar  nicht  mehr  im  aktiven Polizeidienst stand,  hinderte das die linksextreme Webseite
„Heimat ohne Hass“  nicht  daran,  sie  medial  durch  den  Dreck  zu ziehen.   Wir haben
darüber im Beitrag „LINK1“ berichtet.

Recherche scheint nicht unbedingt eine Stärke bei  „Heimat ohne Hass“   zu sein – wir
haben dies bereits mehrfach unter  Beweis gestellt - und etwas zu glauben heißt noch
lange  nicht etwas zu wissen.   Allerdings eine schwerkranke Frau durch den Dreck zu
ziehen - noch dazu wo diese mit der erfunden Story nicht das Geringste zu tun hatte -
ist absolut letztklassig.

Wir  haben  mit Claudia Martens erst im Juli des Vorjahres ein Interview geführt.  Sie be-
richtete  uns,  dass sie seit dem Erscheinen des verleumderischen Beitrags auf  „Heimat
ohne Hass“  in ihrer Wohngemeinde (kleine Ortschaft im Burgenland) als Nazibraut und
Rechtsextremistin  beschimpft  wurde.   Sie  wurde  richtiggehend gemobbt.   Sie durfte
beim  Greissler  nicht  mehr  anschreiben und selbst die Gemeinde strich ihr die Raten-
zahlung für Abgaben wie Wasser, Kanal, Müll und Grundsteuer. Beitrag unter „LINK2“.

Martens erzählte uns auch,  dass sich durch das Mobbing,  welches durch den verleum-
derischen Beitrag auf „Heimat ohne Hass“ ausgelöst wurde, nicht nur ihr, sondern auch
der  Gesundheitszustand  ihrer ebenfalls schwerkranken Mutter  (mittlerweile auch ver-
storben) verschlechtert hatte.

Ob der Tod von Claudia Martens durch das Mobbing beschleunigt wurde,  entzieht sich
unserer  Kenntnis.   So traurig es klingt,  hat sie jedenfalls ihren  Frieden gefunden und
braucht sich nicht mehr über Konsorten, wie sie sich auf „Heimat ohne Hass“ tummeln,
zu ärgern.  Möge sie in Frieden ruhen.

*****

2015-07-24

 

Kommentare 

 
Demel - 2015-07-24 09:52
Mein aufrichtiges Beileid der Familie und den Angehörigen!
So ist sie, die linksradikale Drecks- Seite, immer schön die Menschen aufhetzen, bis es zu allen möglichen Übergriffen kommt. So agiert das elende rot/grüne *******, damit will man die Bürger zum Schweigen bringen und alle einschüchtern! Das sind die WAHREN VOLKSVERHETZER in Österreich und nicht jene Leute, welche die Probleme aufzeigen, die durch Migration und dem ganzen Asylwahnsinn entstehen! Meine Hochachtung gilt Jedem, der sich von diesem linken ***** nicht einschüchtern lässt, trotzdem für unser Land, seine Zukunft und die eigenen Bürger weiter kämpft - Glück auf!
 
 
xmas - 2015-07-24 10:23
Das linke hetzerische Phamplet "Heimat ohne Hass" als Webseite zu bezeichnen ist eine Beleidigung für alle Webseiten.
 
 
Adolf - 2015-07-24 15:17
zitiere xmas:
Das linke hetzerische Phamplet "Heimat ohne Hass" als Webseite zu bezeichnen ist eine Beleidigung für alle Webseiten.

Und was sind dann rechte hetzerseiten wie Erstaunlich oder Unzensuriert?

=============================
WO ORTEN SIE BEI UNS HETZE?
IN IHREM KOPF, WÄHREND SIE
GEISTIG ONANIEREN?
=============================
 
 
Gulpp - 2015-07-24 19:33
zitiere Adolf:
zitiere xmas:
Das linke hetzerische Phamplet "Heimat ohne Hass" als Webseite zu bezeichnen ist eine Beleidigung für alle Webseiten.

Und was sind dann rechte hetzerseiten wie Erstaunlich oder Unzensuriert?

=============================
WO ORTEN SIE BEI UNS HETZE?
IN IHREM KOPF, WÄHREND SIE
GEISTIG ONANIEREN?
=============================


Adolf,
dass Linke mit vielen Begriffen wie Hetze, menschenveracht end usw. gerne um sich werfen ist bekannt.
Dass sie und ihre geistlosen Mitläufer auch vor Menschenhatz nicht zurückschrecken haben diese Typen bewiesen.
Dass viele von diesen miesen und feigen Typen den Abschaum unserer heutigen Gesellschaft darstellen ist eine nicht widerzulegende Tatsache.
Diese ganzen Typen und ihre willfährigen Handlanger sind einfach nur zum Kotzen.

Ob Sie sich dieser Gruppe von ... zugehörig fühlen überlasse ich gerne Ihnen.
 
 
Adolf - 2015-07-25 11:14
zitiere Gulpp:
zitiere Adolf:
zitiere xmas:
Das linke hetzerische Phamplet "Heimat ohne Hass" als Webseite zu bezeichnen ist eine Beleidigung für alle Webseiten.

Und was sind dann rechte hetzerseiten wie Erstaunlich oder Unzensuriert?

=============================
WO ORTEN SIE BEI UNS HETZE?
IN IHREM KOPF, WÄHREND SIE
GEISTIG ONANIEREN?
=============================


Adolf,
dass Linke mit vielen Begriffen wie Hetze, menschenveracht end usw. gerne um sich werfen ist bekannt.
Dass sie und ihre geistlosen Mitläufer auch vor Menschenhatz nicht zurückschrecken haben diese Typen bewiesen.
Dass viele von diesen miesen und feigen Typen den Abschaum unserer heutigen Gesellschaft darstellen ist eine nicht widerzulegende Tatsache.
Diese ganzen Typen und ihre willfährigen Handlanger sind einfach nur zum Kotzen.

Ob Sie sich dieser Gruppe von ... zugehörig fühlen überlasse ich gerne Ihnen.

Ich muss sie enttäuschen. Ich bin alles andere als ein Linker aber auch kein Rechter. Zum Thema Menschenhatz: krone.at/.../...
Das war sicher auch ein Linker, oder? Leute mit Scheuklappen (Wir gut, alle anderen böse) kotzen mich an. Ihr Posting beweist das wieder mal. Ich verstehe, wieso die Linken die Rechten nicht besonders mögen: Da sind aber die präpotenten Postings der Rechten schuld daran. Ich verstehe auch, wieso Rechte die Linkken nicht mögen: Weil diese sie immer wieder darauf hinweisen. Man darf niemanden vorschreiben was er wählt. Ihr könnt FPÖ wählen (nur dann nicht jammern), die linken können SPÖ oder Grün wählen (nur dann nicht jammern), ich wähle ohnehin eine ganz andere Partei.
 
 
Murx - 2015-07-26 07:35
zitiere Adolf:
Das war sicher auch ein Linker, oder? Leute mit Scheuklappen (Wir gut, alle anderen böse) kotzen mich an. Ihr Posting beweist das wieder mal. ... ich wähle ohnehin eine ganz andere Partei.


Adolf,
kurze Antwort auf Ihre Frage zum Artikel der Krone ... ob der Kerl ein Rechter ist, ist unerheblich ... auf alle Fälle ist er ein Idiot.
Meiner Meinung nach ist Flüchtlingen zu helfen. Mit der Einschränkung des Begriffes laut Genfer Flüchtlingskonv ention.

Sie dürften des sinnerfassenden Lesens nicht so richtig mächtig sein.
In diesem Blog geht es um eine, leider ihrer schweren Krankheit erlegenen jungen Frau, die durch linke Kotzbrocken übelst verleumdet wurde und mit ihrer geringen Rente nicht die finanziellen Möglichkeiten hatte sich dagegen zu wehren.

Was Sie wählen ist mir eigentlich völlig egal und erregt bei mir gleiches Interesse wie ein umfallender Besenstiel in Wulkaprodersdor f.
 
 
KarlW - 2015-07-26 09:54
Dolferl-
Sinnerfassend lesen ist eine Gabe welche dir anscheinend nicht gegeben ist.
Hier geht es um eine Person deren Lebenserwartung , durch Mobbing sattsam bekannter Linker so wie einiger speichelleckend er Dörfler, mutmaßlich drastisch verringert wurde.
Diesen zweifelhaften Erfolg dürfen sich gewisse linke Elemente, als deren Fürsprecher du dich erklärst, stolz auf ihre Fahnen heften. Gratuliere dir zu deiner Einstellung, du bist ein feiner Mensch Dolferl...
 
 
Pippi - 2015-07-24 10:41
Ernsthafte Recherchen bei HoH? :lol: :lol:
Eher nach dieser Methode:
2 x 3 macht 4. Widdewiddewitt und Drei macht Neune !! Ich mach' mir die Welt Widdewidde wie sie mir gefällt ....
 
 
Müllers Büro - 2015-07-24 11:09
Besonders verwerflich an der Geschichte von HoH ist, dass auf einer Person, die durch ihre schwere Erkrankung ohnehin schon am Boden lag, fest herumgetrampelt wurde indem Unwahrheiten über sie verbreitet wurden. Selbst als sich die Wahrheit nicht mehr verheimlichen ließ und das Lügenkonstrukt von HoH zusammenbrach, bequemten sich diese nicht einmal zu einer Entschuldigung.
 
 
Shorty - 2015-07-24 12:57
zitiere Müllers Büro:
... bequemten sich diese nicht einmal zu einer Entschuldigung.


Müller,
A********** entschuldigen sich nicht.
 
 
KarlW - 2015-07-24 11:34
Es ist nun einmal nach der Art dieser linken K........, wenn auf Menschen die bereits am Boden liegen nochmals grundlos hingetreten wird. Auch wirft es ein bezeichnendes Licht auf die charakterlichen Eigenschaften der Einwohner jenes kleinen burgenländische n Nestes ein Opfer zu suchen, welches sich nicht mehr wehren kann. Einzelne Gegenden des Burgenlandes werden nicht ohne Grund als A.... der Welt bezeichnet.
Von HoH und deren Betreiber Mut zur Wahrheit oder eine Entschuldigung zu erwarten ist müßig.
 
 
paulchenpanther - 2015-07-24 13:57
Traurig, daß man als aufrechter Mensch nicht in Freiden leben kann/konnte, wenn es den bösartigen linken Verleumdern nicht gefällt.

Was ist eigentlich damals aus der Klage im Vojahr (erstaunlich.at hat offenbar eine Anwalt für Fr. Mertens beigestellt) geworden?
Hetze, Verleumdung Rufmord sind ja laut Gesetz (und wie die Linkslinken immer wieder schreien) strafbar;
genauso schuld ist jedoch die feige Meute, die sich dieser grundlosen Hasskampagen angeschlossen hat, wenn es stimmt (und davon gehe ich aus)- beschämend, daß sich Geschäftsleute, die Gemeindebediens teten etc. für derlei bodenlosen Unfug mißbrauchen lassen!
Den Verursachern, diesen ..... soll alles dreifach zurückkommen!!!
 
 
bea - 2015-07-24 19:07
für mich bedeutet hoh "heimat ohne herz". das haben die auch mit ihrer menschenhatz gegen die arme frau auf facebook bewiesen.
 
 
Murx - 2015-07-24 19:34
zitiere bea:
für mich bedeutet hoh "heimat ohne herz". das haben die auch mit ihrer menschenhatz gegen die arme frau auf facebook bewiesen.


HEIMAT OHNE HIRN wäre sicher zutreffender.
 
 
bea - 2015-07-24 20:29
Zitat:
HEIMAT OHNE HIRN wäre sicher zutreffender.

das wäre ja noch verzeihbar. aber mit ihrer aktion hat hoh bewiesen wie menschenveracht end sie sind.
 
 
Murx - 2015-07-25 08:57
Warum zieht niemand dieses menschenveracht ende und verleumderische n Gesocks rechtlich aus dem Verkehr?
 
 
KarlW - 2015-07-25 10:36
Murx-
Vermutlich besitzen die dafür Zuständigen zu wenig Mumm und fürchten vor allem das Geschrei gewisser Paradelinker, um dieses linke Gesöck einer längst notwendigen Bestrafung zuzuführen.
 
 
DrakonisIgnis - 2015-07-25 09:25
HOH lügt doch aus Überzeugung! Eklige Gestalten sind das!
 
 
Uhudler - 2015-07-26 07:00
Wenn ich an diese Typen und ihre Machenschaften denke wird mir speiübel ... ich könnte niemals so viel fressen um so viel kotzen zu können.
Möge dieses Pack der Blitz beim Verrichten der Notdurft treffen.
 
 
Leo - 2015-08-04 17:02
RIP Claudia
 
 
erich wallner - 2016-12-18 10:51
Ich bin parteilos aber habe im Leben schon sehr viele Ungerechtigkeit en am eigenen Leib verspüren müssen.
Meine Meinung zum Thema ist, das wirklich Bedürftigen, die im Leben trotz maximaler Anstrengung, in der Ellbogengesells chaft zurzeit keinen Platz finden geholfen werden muß auch wenn sie aus eigener Unwissenheit Fehler begangen haben, sofern sie einsichtig sind. Leider ist der Mensch nicht nur ein Raubtier das aus Hunger tötet. Liebe Grüße Erich
 

ZUM KOMMENTIEREN BITTE ZUERST ANMELDEN. DANKE!

 

Archiv

Banner
 
Banner
 
Banner