Feuerteufel in Essling Drucken E-Mail

Schließung PI Rosenbergstraße wäre fatal - Die

Sicherheit der Bevölkerung steht auf dem Spiel


In  der  Nacht  auf Freitag wurden in Essling zwei feige Brandanschläge verübt,  wobei
ein  Boot  auf  seinem Anhänger sowie Teile eines Einfamilienhauses Raub der Flam-
men wurden.   Im  Vorjahr  hatte  in  dieser Gegend ebenfalls  ein Feuerteufel gewütet.
Daneben  wurde  unter  anderem  noch  in  ein  Kellerabteil  einer  Wohnanlage in der
Esslinger Hauptstraße eingebrochen und mehrere Fahrräder entwendet.

"Angesichts  der  seit Jahren ungebrochen hohen Kriminalität in Essling durch organi-
sierte Diebesbanden aus dem Osten ist es unverantwortlich, das Wachzimmer in der
Rosenbergstraße  per  1. Dezember  zu  schließen",  sagt FPÖ-Landesparteisekretär
LAbg. Toni  Mahdalik  und  fordert  ein  Umdenken  bei  SPÖ  und  ÖVP auf Bundes-,
Landes- und Bezirksebene.

„Wenn Bürgermeister Häupl und SPÖ-Bezirksvorsteher Nevrivy mit der ÖVP-Innen-
ministerin  beim  Kaputtsparen  der Exekutive gemeinsame Sache machen und die
Schließung  von  Wachzimmern als  "Maßnahme zur Erhöhung der Sicherheit"  be-
zeichnen,  so wollen sie die Menschen im 22. Bezirk offenbar für dumm verkaufen.
Die  Anfahrtswege  etwa  vom  noch nicht eröffneten Wachzimmer in der Seestadt,
welches  nach  der  Schließung  der  PI Rosenbergstraße auch für den Einbruchs-
Hotspot  Essling  zuständig  sein  wird,  werden sich mehr als verdoppeln und den
Kriminellen  noch  mehr  Zeit  für  die  Flucht  über  unsere Grenzen verschaffen",
warnt  Mahdalik  und  kündigt  massiven  FPÖ-Widerstand gegen den sicherheits-
politischen Kahlschlag von SPÖ und ÖVP an.

*****

2015-08-23

 

Kommentare 

 
Wachsmann - 2015-08-24 08:02
Wie zu sehen ist verhindert auch ein Wachzimmer keine Einbrüche und keine Brandanschläge.
Also was soll die Jammerei von Mahdalik?
 
 
Murx - 2015-08-24 08:49
zitiere Wachsmann:
Wie zu sehen ist verhindert auch ein Wachzimmer keine Einbrüche und keine Brandanschläge.
Also was soll die Jammerei von Mahdalik?


Wachsi,
dass ein Wachzimmer keine Verbrechen verhindert ist leider Realität. Dass der Anmarschweg von einem nahe gelegenen Wachzimmer schneller erfolgen kann als von einem einige km entfernten dürfte selbst Dir einleuchten.

Nur als einer Deiner Politfeinde den Ausspruch "Wien darf nicht Chikago werden" tätigte, haben geistlose Linke und die ROT-Medien aufgeschrien.
Damals war Wien noch eine im Verhältnis zu heute sichere Stadt. Wenn heute jemand den gleiche Ausspruch tätigen würde, hätte er eine Klage am Hals (die nebenbei auch noch Chancen auf Erfolg hätte).
Die unfähigste Innenministerin der zweiten Republik hat den Ausspruch getätigt "Weniger Polizei bedeutet mehr Sicherheit".
Daran glauben allerdings nur xxxxx (Begriff auf Grund der Netiquette der Eigenzensur zum Opfer gefallen).
 
 
Wachsmann - 2015-08-24 09:11
Wo bitte ist Chikago? Ich kenne nur ein Chicago.
 
 
magni - 2015-08-24 12:53
muß man die auch alles erklären?? :cry:
Chicago (deutsch auch: Chikago)
 
 
Murx - 2015-08-24 13:37
zitiere Wachsmann:
Wo bitte ist Chikago? Ich kenne nur ein Chicago.


Wachsi,
Chicago (deutsch auch: Chikago, ist eine Stadt am Südwestufer des Michigansees im Bundesstaat Illinois in den Vereinigten Staaten von Amerika.
Ich hoffe Dir ein wenig weiter geholfen zu haben. :-)
 
 
KarlW - 2015-08-25 16:15
Murx
Du versuchtest Wachsi etwas zu erklären.
Ob deinem Bemühen Erfolg beschieden ist, ist fraglich.
 
 
Shorty - 2015-08-24 13:48
zitiere Wachsmann:
Wo bitte ist Chikago? Ich kenne nur ein Chicago.


Wachsi,
gibt es im Keller der Löwelstraße keinen deutschkundigen Vorschreiber?

Chikago (engl. Chicago) war einmal eine sehr unsichere Stadt und ist heute sicher.

Wien war einmal eine sehr saubere und sichere Stadt und wurde in den letzten Jahren, dank der roten und später rotgrünen Stadtregierung zu einer verdreckten und gefährlichen Stadt in der Raubüberfälle, Rauschgifthande l und sonstige Straftaten an der Tagesordnung sind.
 
 
Links ist Zukunft - 2015-08-24 14:17
zitiere Wachsmann:
Wo bitte ist Chikago?

Im blaunen Effenland. :lol: :lol: :lol:
 
 
Shorty - 2015-08-24 16:08
zitiere Links ist Zukunft:
zitiere Wachsmann:
Wo bitte ist Chikago?

Im blaunen Effenland. :lol: :lol: :lol:


Zukunftsloser,
wo kaufst Du eigentlich die verbotenen Substanzen, die Du einnimmst? :lol: :lol: :lol:
 
 
KarlW - 2015-08-25 16:18
Zukunftsloser-
Dir etwas zu erklären ist sinnlos, denn du bist ein Vorzeigelinker.
 

ZUM KOMMENTIEREN BITTE ZUERST ANMELDEN. DANKE!

 

Archiv

Banner
 
Banner
 
Banner