Vorsicht bei "West Union Group" Drucken E-Mail

Top-Chance für Lehrlinge angeboten

Gestern erhielten wir ein erstaunliches E-Mail.   Erstaunlich deshalb,  weil wir dieses laut Ab-
sender an uns selbst gesendet hätten  - roter Pfeil -  was definitiv nicht der Fall war.

Screen:  © erstaunlich.at

Aber auch der Inhalt des Mails ist recht interessant. Da bietet eine namentlich nicht genannte
Firma  an,  Lehrlinge  ihrem  schnell  wachsenden  Unternehmen  beizutreten.   Der Job kann
natürlich  von  zu  Hause  erledigt  werden  und  soll dabei unverständlicher Weise eine große
Chance für die Eltern sein.

Als Voraussetzungen wird ein Computer mit Internetzugang, eine gültige E-Mail-Adresse und
gute Tipp-Fertigkeiten gefordert. Interessant ist natürlich der Verdienst. Dieser beträgt näm-
lich je nach Voll- oder Teilzeitbeschäftigung zwischen 750.- und 1.000.- Euro wöchentlich.

Soviel  Philanthropie erweckte natürlich  unsere Neugier und wir  ersuchten unter der  ange-
gebenen E-Mail-Adresse um genauere Informationen. Natürlich gaben wir uns als ernsthafter
Bewerber aus.

Wir erhielten Anwort

Heute erhielten wir eine Antwort von  „InfoMail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können. “.  Wenigstens haben wir
uns  diesmal  das  Mail  nicht  selbst  gesendet.   Wie das mit dem Trick beim ersten E-Mail
funktionierte  ist uns ohnehin ein Rätsel,  aber vielleicht kann uns ein(e) Leser(in) aufklären
wie dies funktioniert.

Screen:  © erstaunlich.at

Im Anhang befanden sich noch nachfolgende Formulare zum downloaden.


Im Antwort-Mail wird dann in einem etwas holprigen aber noch halbwegs guten  Deutsch die
Katze aus dem Sack gelassen. Eine Firma die sich "West Union Group" nennt  - offenbar um
eine  gewünschte  Verwechslung mit  Western Union herbeizuführen –   sucht Personen die
über ihre eigenen Konten undurchsichtige Geldtransfers durchführen wollen.

Finger weg von diesem Angebot

Abgesehen davon,  dass nun von Lehrlingsausbildung keine Rede mehr ist und die Gage von
den wöchentlichen 700.- bis 1.000.- Euro auf monatlich 2.500.- Euro zusammenschrumpfte,
dürfte  man  bei  "West Union Group"  offenbar nicht wissen,  dass  ein  solches Unterfangen
strafbar ist.   Der Tatbestand nennt sich Geldwäsche.

Am erstaunlichsten fanden wir aber die nachfolgende Frage auf dem linken Formular:


Da werden sich die Gauner bei  "West Union Group"  wohl gedacht haben  „Vorsicht ist die
Mutter der Porzellankiste.“  Denn welcher Krimineller will schon von einem anderen „Berufs-
kollegen“  hineingelegt werden.  Ob diese Frage allerdings wirklich korrekt beantwortet wird,
sei dahingestellt.
 
Jedenfalls sollte ein derartiges E-Mail in den Papierkorb verschoben werden, denn so verlock-
end  das Angebot  auch klingen mag,  es ist strafbar.   Möglicherweise  könnten es die Leute
dieser  dubiosen Geldwäsche-Firma  auch auf die Bankguthaben von blauäugigen Bewerber-
(innen) abgesehen haben.

*****

2012-02-08
 
 

Kommentare 

 
ferdi - 2012-02-08 20:23
Zitat:
Der Job kann natürlich von zu Hause erledigt werden und soll dabei unverständliche r Weise eine große
Chance für die Eltern sein.

na vielleicht können die eltern mitwaschen und dabei mitnaschen.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
+2 bea - 2012-02-08 20:26
jedenfalls scheint das mail nicht aus nigeria zu kommen. dort habens deutsch nämlich noch nicht so gut drauf.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
ferdi - 2012-02-08 20:34
zitiere bea:
jedenfalls scheint das mail nicht aus nigeria zu kommen. dort habens deutsch nämlich noch nicht so gut drauf.

das war aber jetzt rassistisch! :-)
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
+4 Nordbahnkurti 2012-02-08 23:43
"Wie das mit dem Trick beim ersten E-Mail
funktionierte ist uns ohnehin ein Rätsel"
Die Lösung für dieses Rätsel lautet: "Remailer"! Also Dienste welche es erlauben anonyme Mails zu versenden! Es gibt auch Software für solche Sachen!
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
+1 tabaluga - 2012-02-09 18:38
Abs.: David k. Steven
Betreff war: Interesse an Ihrem Bild!!!

nachdem ich diverse Mails wechselte, bekomme ich nun diese Mail!!! Weiß nicht, wie ich damit umgehen soll. sh. folgende Nachricht:

Sie erhalten eine erste Zahlung an den Agenten zahlen gesendet werden. Diese Zahlung ist die Agenturen der Kommission für das Erhalten Sie den Job, der Registrierung haben Sie mit unserer Firma und die gesamte rechtliche Dokumentation. Die rechtlichen Dokumente werden sicherstellen, dass keine Gesetze gebrochen werden und alle Rechte an Sie reserviert und es wird auch dafür sorgen, dass das Bild nicht in irgendeiner Weise missbraucht. Dann wirst du die Balance gesendet werden, nachdem der Vertrag unterzeichnet ist, aber bevor es hier gesendet wird ist das, was Sie wissen sollten: Sie werden empfangen von € 3.000 - 6 Reiseschecks für 500 € ist jeder.
Sie müssen durch Anweisungen zu befolgen, um die Einlösung der Travelers Cheques. Nachdem Sie dies getan haben, ziehen Sie 20% (was ist 600 Euro) und schicken Sie die vereinbarte 80% (2.400 Euro) durch Western Union Money Transfer an die Beauftragten, deren Details Sie offene Entgegennahme von Zahlungen weitergeleitet werden. Entfernen Sie die WU Überweisungsgeb ühren von dem Betrag gesendet.
Anweisungen, um die Einlösung der Travelers Cheques:

1. Ab sofort erhalten Sie die Reiseschecks, sind Sie auf die Zeile oben, wo dein Name geschrieben wird unterschreiben.
2. Wenn Sie zu Ihrer Bank bekommen, auf der Linie unter Ihrem Namen unterschreiben und datieren sie in der Gegenwart von der Kassiererin.
Die Reiseschecks werden in der Regel sofort ohne Verzögerung in Banken eingelöst, so müssen Sie es an die Bank für die Einlösung nehmen.

HINWEIS: Bei Nichtbeachtung der Anweisung über den Check folgen werden als ungültig betrachtet werden. Es ist zwingend erforderlich für Sie immer auf E-Mails zu reagieren und immer in Kontakt regelmäßig zu halten, damit Ihr Vertrag nicht gekündigt werden!
Bitte bestätigen Sie den Erhalt dieser Mail, da dies festzustellen, ob Sie noch Interesse haben und damit senden Sie die Zahlung sofort. Stellen Sie außerdem sicher, dass die Adresse, die Sie gesendet wird, eine richtige, re-senden Sie uns Ihre Adresse, damit wir sicher, es gibt keine Fehler für den Versand der Schecks sind und auch schreiben, lass es uns wissen Sie alles verstehen.
Regards,

Ich denke, daß das nicht ganz sauber ist. Sie wollten ein Foto für eine Werbung, angeblich für Coca-Cola, welche am Ende des Jahres erscheinen soll.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
+1 Die Redaktion - 2012-02-09 19:25
Sg. Tabaluga!
Unser Ratschlag: Ab damit in den Papierkorb!
MfG
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
Peter Kutzer-Salm - 2012-08-26 10:05
Bin durch googeln auf erstaunlich.at gekommen. Bisher schickte ich, NACH diversen Blauäugigkeiten mit gerade noch erträglichen Verlusten an www.bittenus.Miss Young. Jetzt habe endlich was in Österreich um andere zu warnen.
Meine Erfahrung mit MODEL-Carriere (Cola, Nestle, Pepsi) haben dazu geführt, dass ich am Ende Traveller Schecks im Werte von € 10.000 anonym an diverse Adressen verschicken hätte sollen - die Polizei konnte mir auch nicht helfen, aber dafür kenne mich aus wie das (international) läuft.
Konkret ist West Union Group an mir "interessiert", genau wie weiter oben beschrieben.
Mit "gestrandeten US Girls" in Nigeria habe ich auch meine Erfahrungen. Ich spielte allerdings aus Gründen für Literatur-Verwertung etwas länger mit, um zu sehen wie weit das gehen kann. Man kann es ja einfach nicht glauben, dass man so an der Nase herumgeführt werden kann. Mit System !
Es wird in meinem SF Roman "Der Tag davor" auch online zu lesen sein.
Wer mehr wissen will kann mir ja schreiben.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
Bumblebee - 2012-02-13 18:00
Danke für diese Meldung. WEST UNION hat seinen Sitz in Kiev + betreibt das GELDWÄSCHE-Geschäft schon seit einiger Zeit. Geldwäsche ist strafbar, einige gutgläubige Leute hat die Finanzbehörde erwischt. WEST UNION in Kiev ist kaum klagbar, da es kein Abkommen gibt. WEST UNION hat nichts zu tun mit Western Union.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 

Kommentar schreiben

Die Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort in Echtzeit freigeschaltet.
Kommentare von anonymen Gästen werden erst nach Durchsicht veröffentlicht.

Sicherheitscode
Aktualisieren

 

Archiv

Banner
 
Banner
 
Banner
 
Banner
 
Banner
 
Banner
 
Banner
 
Banner