Vassilakou wieder voll erwischt Drucken E-Mail

Wiener Verkehrsstadträtin als Radrowdy unterwegs


Wer  ist wohl die Radfahrerin auf nachfolgendem Video,  die in der Alszeile (nächst dem
Haupteingang zum Friedhof Hernals) im 17. Wiener Gemeindebezirk so flott unterwegs
ist?


Richtig,  es  ist  Frau Maria Vassilakou,  ihres Zeichens Wiener Vizebürgermeisterin und Ver-
kehrsstadträtin (Grüne). Traurige Berühmtheit erlangte sie zuletzt mit dem Umbau der einst-
igen  Flanier- und Einkaufsmeile Mariahilfer Straße,  die jetzt ein tristes Dasein führt.  Einzig
die Radrowdys haben dort ihre helle Freude.

Ob  die  Mariahilfer Straße  für  dieses  Klientel umgebaut wurde und ob Vassilakou rücksichts-
lose Radfahrer(innen) besonders in ihr Herz geschlossen hat,  können wir nicht mit Sicherheit
sagen. Aber eines steht fest, die Grünpolitikerin war zum Zeitpunkt der Videoaufnahme selbst
als Radrowdy unterwegs.

Jeder vernünftige Mensch schützt seinen Kopf auf einem Zweirad mit einem geeigneten Helm.
Auf  diesen  scheint  Vassilakou keinen Wert zu legen.   Auch kommt ein verantwortungsvoller
Verkehrsteilnehmer nicht auf die Idee Kopfhörer aufzusetzen,  während er ein Fahrzeug lenkt.
Damit können nämlich andere Verkehrsteilnehmer und Fußgänger akustisch nicht mehr wahr-
genommen werden und dies birgt eine extrem erhöhte Unfallgefahr.

Aber  den  Vogel schoss Vassilakou damit ab,  dass sie ein dort angebrachte STOPPSCHILD
einfach  rücksichtslos  überfuhr.   Offenbar  scheint  sich  die  Verkehrsstadträtin  nicht  um die
Straßenverkehrsordnung  zu  scheren.   Und  damit  haben wir wieder einmal bewiesen, dass
sie zwar Wasser predigt aber selbst Wein trinkt.

*****

2013-09-26

 

Kommentare 

 
bea - 2013-09-26 18:48
es gibt halt leute die lernens nie. vassilakou scheint zu denen zu gehören.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
Hans Doppel - 2013-09-27 19:49
Das ist natürlich nur gehässiges Geschwafel, das mit den Radrowdies!
Jeder vernünftige Autofahrer müsste mit mehr Berechtigung einen Helm aufsetzen - die Zahl der Hirntepperln in den Rehabs beweist es!
Das Überfahren der Stopptafel ist natürlich nicht o.k., aber vielleicht würde dort einen Nachrangtafel auch genügen... die könnte V. beider BV 17., ja beantragen!
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
KarlW - 2013-09-27 22:39
Hans Doppel du hast, durch die Bezeichnung von Rehab-Patienten nach Gehirnverletzun gen als Hirntepperln, Zeugnis deiner Intelligenz abgelegt.
Du hast das Niveau eines durchschnittlic hen Grünen.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
Klaus - 2016-02-21 10:31
zitiere KarlW:
Hans Doppel du hast, durch die Bezeichnung von Rehab-Patienten nach Gehirnverletzun gen als Hirntepperln, Zeugnis deiner Intelligenz abgelegt.
Du hast das Niveau eines durchschnittlic hen Grünen.

Es gibt auch Menschen die auch außerhalb der Reha als Hirntepperln gelten. Brauchst ja nur das Video anschauen oder hier so manches Posting durchlesen.
Wie hoch ist das Niveau eines durchschnittlic hen Grünen? Auf Rasenhöhe?
Übrigens für unsere Grünen: Niveau ist keine Gesichtscreme.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
F5 - 2013-10-02 09:53
Man könnte Radfahrer auch aus den den meisten Bestimmungen der StVO ausnehmen. Die StVO ist ja fast zur Gänze auf den motorisierten Verkehr ausgelegt, der tatsächlich eine Gefahr für Leib und Leben darstellt. Fußgeher und Radfahrer brauchen hingegen keine StVO.

zitiere Hans Doppel:
Das ist natürlich nur gehässiges Geschwafel, das mit den Radrowdies!
Jeder vernünftige Autofahrer müsste mit mehr Berechtigung einen Helm aufsetzen - die Zahl der Hirntepperln in den Rehabs beweist es!
Das Überfahren der Stopptafel ist natürlich nicht o.k., aber vielleicht würde dort einen Nachrangtafel auch genügen... die könnte V. beider BV 17., ja beantragen!
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
fludriwudri - 2013-12-20 16:36
Der Meinung bin ich NICHT.
Ich fahre selbst seit 40 Jahren täglich mit dem Fahrrad und finde, dass es sehr wohl bestimmter Regeln auch für Radfahrer bedarf die im Gegensatz zu Fußgehern ein Fahrzeug lenken, dass multipliziert durch das Gewicht des Rades mit der bewegten Geschwindigkeit ein Gefährdungspote ntial für schwächere Verkehrsteilneh mer dar stellt.
Ausserdem ganz ehrlich sieh dir doch mal die Unfall gefährdende Fahrweise von ca. 50% der Radfahrer an, ein Graus kann ich nur sagen. Und das als überzeugter Radfahrer!!
Alleine, dass von 10 Rädern in der Nacht nur max. 2-3 beleuchtet sind bedürfte schon sehr viel strengeren Kontrollen, usw. ... ich enthalte mich weiterer Aufzählungen.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
fludriwudri - 2013-12-20 16:28
Lieber Honzo!
Natürlich entbehrt der Beitrag nicht einer bestimmten Gehässigkeit gegenüber Radfahrern aber wo er recht hat hat er trotzdem recht.
1.) Als Radfahrer hat man aus Sicherheitsgrün den einen Fahrradhelm zu tragen auch wenn DU persönlich anderer Meinung bist, noch dazu wenn man wie die Frau Vizebürgermeist erin auf einem ELEKTROFAHRRAD unterwegs war.
2.) Bei einer Stoptafel hat man zu halten, sprich der Fuß muss den Boden dabei berühren. Fakt ist das die innere Haltung dieser Frau nicht Gesetzeskonform ist, was ja bei etlichen Politikern der Fall zu sein scheint.
3.) Finde ich es persönlich ungut einen Radfahrer zu entschuldigen für diese Fehler weil das nicht einzusehen ist, schon gar nicht als Verkehrsstadtra t. Gerade hier hat man mit gutem Beispiel vorauszugehen.
Aber das ist ja nur MEINE persönliche MEINUNG dazu.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
fludriwudri - 2013-12-23 00:27
zitiere Hans Doppel:
Das ist natürlich nur gehässiges Geschwafel, das mit den Radrowdies!
Jeder vernünftige Autofahrer müsste mit mehr Berechtigung einen Helm aufsetzen - die Zahl der Hirntepperln in den Rehabs beweist es!
Das Überfahren der Stopptafel ist natürlich nicht o.k., aber vielleicht würde dort einen Nachrangtafel auch genügen... die könnte V. beider BV 17., ja beantragen!


Lieber Honzo!
Natürlich entbehrt der Beitrag nicht einer bestimmten Gehässigkeit gegenüber Radfahrern aber wo er recht hat hat er trotzdem recht.
1.) Als Radfahrer hat man aus Sicherheitsgrün den einen Fahrradhelm zu tragen auch wenn DU persönlich anderer Meinung bist, noch dazu wenn man wie die Frau Vizebürgermeist erin auf einem ELEKTROFAHRRAD unterwegs war.
2.) Bei einer Stoptafel hat man zu halten, sprich der Fuß muss den Boden dabei berühren. Fakt ist das die innere Haltung dieser Frau nicht Gesetzeskonform ist, was ja bei etlichen Politikern der Fall zu sein scheint.
3.) Finde ich es persönlich ungut einen Radfahrer zu entschuldigen für diese Fehler weil das nicht einzusehen ist, schon gar nicht als Verkehrsstadtra t. Gerade hier hat man mit gutem Beispiel vorauszugehen.
Aber das ist ja nur MEINE persönliche MEINUNG dazu.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
Mandicho - 2014-12-15 10:30
Gehörst wohl auch zu diesen rücksichtslosen unversicherten Radrowdies der Grünen Dumm Nachrangtafel Schwafler ! GELL !
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
fludriwudri - 2013-12-20 16:20
Typisch griechisch halt, ... oder denkst du dass dort politisch dazu gelernt wurde? Mitnichten, alles wie beim Alten, also was soll eine griechische Politikerin in Wien schon anders machen, nur weil sie in Wien ist?
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
ferdi - 2013-09-26 19:00
Zitat:
Jeder vernünftige Mensch schützt seinen Kopf auf einem Zweirad mit einem geeigneten Helm.

na vielleicht gibts da nichts zu schützen? :lol:
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
KarlW - 2013-09-26 19:33
In diesem Video wurde veranschaulicht warum der Helm bei Radfahrern auch Hohlraumschutz genannt wird.
Man sollte diese unsägliche Griechin wegen diverser Verkehrsdelikte zur Anzeige bringen. Auch dürfte geklärt sein wie genau es die Rathausgriechin mit gesetzlichen Bestimmungen nimmt und es wird auch veranschaulicht welcher Gesinnung so manche Grüne sind. Alles in Allem eine gute Wahlempfehlung!
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
Fraza - 2013-09-27 17:34
Meine ich auch.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
Ernst K. - 2013-09-26 19:06
Also diese Frau hat negative Vorbildfunktion .
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
CB - 2013-11-26 19:48
die ***** hat gar keine Funktion!
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
E.S. - 2013-09-26 19:11
Dienstwagenaffä re, MaHü Desaster, StVo widriges Verhalten: Welcher Fettnäpfchen bedarf es noch, um die vollkommene Inkompetenz dieser Dame zu verdeutlichen?
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
Berger - 2013-09-26 19:15
In Deutschland hätte sie schon längst zurücktreten müssen!
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
KarlW - 2013-09-26 19:38
Spätestens jetzt wäre die Griechin wegen ihrer Verstöße gegen Ordnungsbestimm ungen rücktrittsreif.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
Wachsfrau - 2013-09-26 19:26
Eva kann nicht rechnen, Maria nicht mit dem Rad fahren. Lenin sprach nicht umsonst von "nützlichen Idioten".
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
Herr Karl - 2013-09-26 19:30
zitiere Wachsfrau:
Eva kann nicht rechnen
Stimmt nicht ganz, sie kann nur nicht gut rechnen.

zitiere Wachsfrau:
Maria nicht mit dem Rad fahren.
Stimmt auch nicht ganz. Sie kann radfahren, nur das rücksichtlos wie im Video zu sehen ist.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
fludriwudri - 2013-12-20 16:42
Sie fährt ELEKTROFAHRRAD! !!
Das ist kein Rad im üblichen Sinne sondern ein Leicht-motor-fahrad ohne Kennzeichen, ohne Helm- und Rückspiegelpfli cht und ohne amtliche Fahrerlaubnis.
Diese Räder können auch eine beachtliche Geschwindigkeit von minimum 25 - 40 km/h zusammenbekomme n und haben obendrein ein Fahrzeuggewicht von minimum 25 - 45 kg.
Der Sektor Elektrofahrrad sollte vom Gesetzgeber strenger wie z.B. in D oder in der CH gehandhabt werden.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
Quasar - 2013-09-26 19:30
Na ihr seids aber gemein! Was soll denn der Wachsmann von euch denken!

Die arme Maria nimmt extra eine verkehrsarme Route, benutzt extra ein Klapprad, das besser in den Dienstwagen passt!
Und dort muss sie ja mit dem Klapprad fahren, daneben ist gleich der Friedhof.
UND außerdem ist es nicht die Maria! Die hat immer einen GRÜNEN Pulli an. Im Wahlkampf extra immer!
So was gemeines wie ihr seids!
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
ferdi - 2013-09-26 19:33
mit dem pullover hast recht quasar. der ist ja braun!? wenn das die jusos sehen schicken die womöglich das video an den staatsanwalt. :-)
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
Wachsfrau - 2013-09-26 19:43
[quote name="Quasar"]Was soll denn der Wachsmann von euch denken!

Werter Genosse! Auf die promillehältige n Weisheiten meines Gemahls wird mit Verlaub gesagt "g*****".
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
Wachsmann - 2013-09-26 19:50
zitiere Wachsfrau:
[quote name="Quasar"]Was soll denn der Wachsmann von euch denken!

Werter Genosse! Auf die promillehältige n Weisheiten meines Gemahls wird mit Verlaub gesagt "g*****".

Was soll ich schon von euch denken. Ein Haufer blauner ********** der über eine anständige Politikerin herzieht.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
Wachsfrau - 2013-09-26 20:00
Werte Leserschaft, zuvor erwähnte ich die langen Abende meines Gemahls im Rathauskeller. Nicht umsonst wie Sie sehen...
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
KarlW - 2013-09-27 07:12
Wachsmann woher willst du wissen ob die Politikerin anständig ist?
Und was du denkst und was Vögel machen ist das Selbe.
Freundschaft Genosse!
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
KarlW - 2013-09-28 20:16
Wachsmann, deine Schreibkünste sind einzigartig. Bitte erkläre mir den Begriff *blauner* eine neue Farbe?
Oder ein Tippfehler? Ah jetzt weiß ich, die Tastatur klemmt wieder einmal...
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
KarlW - 2013-09-26 19:56
Ja,ja was der übermäßige Rotweinkonsum aus einem Wachsmann machen kann...
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
persil - 2013-09-27 12:41
Klar ist sie es!

Sie hat es ja sogar gestern in der Gemeinderatssit zung zugegeben, als sie sich fürchterlich aufgeregt hat!

"Das geht Sie gar nichts an, wie ich radfahre!"

Mit Schaum vor dem Mund :-)
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
Claudia - 2013-09-26 20:03
Na ja, die Frau ist halt zu b*** zum ..... Schifahren
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
Xmas - 2013-09-26 21:15
Wenn der Mercedes 10 Sekunden später gekommen wäre, dann wäre der Posten von Vassilakou frei geworden.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
KarlW - 2013-09-27 04:07
Ja Xmas das Schicksal ***** ****** sein.


============================
NETIQUETTE EINAHLTEN. DANKE!
MFG
DIE REDAKTION
============================
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
KarlW - 2013-09-27 07:14
Werte Redaktion,
worin besteht das Nichteinhalten der Netiquette wenn ich von einem grausamen Schicksal schreibe?
MfG
KarlW

================================
BITTE NICHT NAIV STELLEN. DANKE!
MFG
DIE REDAKTION
=================================
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
motzl - 2013-09-27 05:18
zitiere ferdi:
Zitat:
Jeder vernünftige Mensch schützt seinen Kopf auf einem Zweirad mit einem geeigneten Helm.

na vielleicht gibts da nichts zu schützen? :lol:


ah doch ... ihre schönen zähne *gggg
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
Ichbinich - 2013-09-27 09:10
was seits ihr blos für ******? Was spricht gegen Ohrschützer gegen die Kälte? Wer will beweisen, dass da Musik drinnen war? Und Helmpflicht gibts nicht!!!
Filmts lieber Handy-telefonierende LKW-Fahrer oder bei Rot fahrende PKW's !!!!

================================
ERSTENS: NETIQUETTE EINHALTEN!

ZWEITENS: DIE AUFNAHME ERFOLGTE
BEI WARMEN WETTER! SIEHE LÜFTIGES
BEINKLEID DER DAME!

DRITTENS: DEUTSCHE RECHTSCHREIBUNG
LERNEN!

MFG
DIE REDAKTION
==================================
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
KarlW - 2013-09-27 17:09
Ichbinich dir wünsche ich, solltest du ohne Helm mit dem Fahrrad unterwegs sein, dass du kräftig aufs Maul fällst.
Vielleicht weißt du dann welchen Zweck ein Sturzhelm erfüllt. Bei Rot fahrende KFZ-Lenker wirst du im Gegensatz zu Fahrradlenkern sehr wenige finden!
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
KarlW - 2013-09-27 22:43
zitiere Ichbinich:
was seits ihr blos für ******? Was spricht gegen Ohrschützer gegen die Kälte? Wer will beweisen, dass da Musik drinnen war? Und Helmpflicht gibts nicht!!!
Filmts lieber Handy-telefonierende LKW-Fahrer oder bei Rot fahrende PKW's !!!!

================================
ERSTENS: NETIQUETTE EINHALTEN!

ZWEITENS: DIE AUFNAHME ERFOLGTE
BEI WARMEN WETTER! SIEHE LÜFTIGES
BEINKLEID DER DAME!

DRITTENS: DEUTSCHE RECHTSCHREIBUNG
LERNEN!

MFG
DIE REDAKTION
==================================

Zu zweitens: und die etwas fettigen Oberschenkel der Dame.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
Haha - 2014-01-30 03:36
"bei warmen Wetter" schreiben, aber andere auf rechtschreibung hinweisen: das machen nur dolme
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
Renate - 2013-09-27 18:59
Einfach eine Provokation, das war vo nder vassilaku* so gewollt - frei nachdem Motto "Schaut he ,was ich mir erlaube!"

Sollten die Grünen bei den kommenden Wahlen Stimmen gewinnen, fällt das für mich ganz eindeutig unter Wahlbetrug (siehe Deutschland, entsprechend u.a. unter www.webinformation.at/links oben "Aktuelles 2012/13" anklicken)- so idiotisch kann doch keiner sein, daß er die nach all den hirnverbrannten Aktionen noch wählt!
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
Gustavzwo - 2013-09-28 15:18
Gut, keiner mag die Frau, auch ich nicht. Das rumgeheule das sie keinen Helm trägt, ist aber mindestens so lächerlich wie grüne Politik. Helmpflicht gibt es keine.
So wie es aussieht gab es redaktionsinter n wohl einen Streit über diesen Artikel, wird der fehlende Helm gefeiert und gewünscht das sie sich den Kopf bricht, oder wird einfach nur darauf rumgehackt wie verantwortungsl os es doch nicht ist ... erstaunlich niveaulos und überheblich, richtig grün eben!
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
F5 - 2013-10-02 09:47
Wohl kein Radfahrer, gell. Die ganze StVO samt Ampeln, Stopptafeln und dem ganzen Plunder gibts ja nur seit dem es so viele Autos gibt. PKW-Fahrer müssen sich sklavisch an die vielen Regeln halten, ist auch richtig so, weil PKWs gefählich sind. Fußgeher oder Radler - ich bitt' Sie.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
starwalker - 2013-11-23 15:21
Es ist schade, dass es in Wien nicht so klappen kann wie in Skandinavien oder Holland.
Dort sind Radfahrer GLEICHWERTIGE Straßenbenützer und auf einer Ebene mit Fußgängern und Autofahrern (und -Innen...) d.h. sie haben nicht nur die gleichen Rechte, sondern auch die gleichen PFLICHTEN!!! und sind sich dessen bewußt und handeln dementsprechend . In Stockholm z.B. rasen keine Radfahrer durch eine Fußgängerzone.

Durch die Privilegierung der RadfahrerInnen wird nur wieder ein Mehr an KONKURRENZ und GEGENEINANDER geschaffen.
Wenn ich als Radfahrer merke, dass ich (auf Geheiß von oben) nicht bestraft werde, als "heilige Kuh" gelte und aufgrund einer rein politisch motivierten Weisung Narrenfreiheit genieße, werde ich nie ein verantworungsvo lls Verkehrsbewußts ein entwickeln.

Da wird im 6. Bezirk der 13a über eine Riesen -Umweg (=mehr Abgase, mehr Lärm, längere Fahrzeit) durch die nadelöhr-artige Windmühlgasse gezwungen, nur um die Radfahrer nicht in ihrer Bewegungsfreihe it in der FuZo Mahü einzuschränken.

Das Nadelöhr Windmühlgasse birgt für den 13a eine Menge Gefahren und Hindernisse (und damit meine ich nicht die durchaus verständlichen Anrainerprotest e) Sowie ein Lieferant mit einem KleinLKW Ladetätigkeit vollführt stehen bis zu 4(!) Busse hintereinander.
Beim Fußgangerüberga ng zum Raimundhof beseht immer Gefahr einer Notbremsung, da von beiden Seiten überraschend und im letzten Moment sichtbare Füßgänger auftauchen können.
Und die Notbremsung eines Busses birgt Verletzungsgefa hr für die Fahrgäste.

Das ist politischer Wille?
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
fludriwudri - 2013-12-20 16:57
Zitat aus deinem Beitrag: ".... nur um die Radfahrer nicht in ihrer Bewegungsfreihe it in der FuZo Mahü einzuschränken."
Ja glaubst du denn im Ernst, dass man als Radfahrer in der neuen Mariahilferstra sse halbwegs zügig voran kommt??
Weit gefehlt, kann ich nur sagen, wenn überhaupt zappelt man mit Schrittgeschwin digkeit dahin, aber am schnellsten ist man, wenn man die Mariahilferstra sse gänzlich vermeidet.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
Radio - 2014-01-14 16:54
Darf man Radio im Auto hören?

JA oder NEIN?

Ein Autofahrer hört somit noch weniger, weil sein Fenster geschlossen ist und er zusätzlich durch ein Radio beeinflusst wird.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
wolfzack - 2014-03-08 22:56
Is eich langweilig ?
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
Petersilie - 2014-03-11 21:39
Was das für ein billiger Fake???
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 

Kommentar schreiben

Die Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort in Echtzeit freigeschaltet.
Kommentare von anonymen Gästen werden erst nach Durchsicht veröffentlicht.

Sicherheitscode
Aktualisieren

 

Archiv

Banner
 
Banner
 
Banner
 
Banner
 
Banner
 
Banner
 
Banner
 
Banner
 
Banner