Skandal-Rapper Nazar wurde wegen Beleidigung verurteilt Drucken E-Mail

Noch kein Bild und kein Ton von SPÖ-Baxant

und auch noch kein „Bussal“ von SPÖ-Wehsely


Der Skandal-Rapper Nazar und Liebling der Sozi-Schickeria wurde heute am Bezirks-
gericht  Innere  Stadt,  wegen  Beleidigung   (§ 115  Abs. 1 StGB)  zu   2.450,- Euro  (70
Tagsätze  zu je 35 Euro) verurteilt.   Im Nichteinbringungsfall droht ihm eine Ersatzfrei-
heitsstrafe von 35 Tagen.  Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Nazar  hatte  den  FPÖ-Chef,  H.C. Strache,  bei einem Konzert in der Arena als  „Huren-
sohn“  bezeichnet.   Der Rapper kommentierte das  Urteil auf seiner Facebook-Seite wie
folgt,  wobei  die  beiden  Hände  am Schluss des Kommentars  (rot umrandet)  nicht von
sonderlicher Einsicht zu zeigen scheinen.

Screen: facebook.com (Account: Nazar)

Bezüglich  des Urteils war bis dato von seinem Busenfreund,  dem Ex-Berufsjugendlichen
der SPÖ,  Peko Baxant,  noch  nichts  zu vernehmen.   Auch sein weibliches SPÖ-Groupie
Tanja  Wehsely,   SPÖ-Abgeordnete  zum  Wiener  Landtag  und  Mitglied  des Wiener Ge-
meinderats,  hüllt  sich ebenfalls bis jetzt in vornehmes schweigen.   Dabei könnte Nazar
doch gerade jetzt ein "Bussal" als Trostpflaster benötigen.

Apropos  SPÖ! .. Wie  sich  jahrelange  sozialistische   Bildungspolitik  in  Kombination mit
Rap-Musik  auswirken können,  dokumentieren  zahlreiche  User(innen)  auf Nazars Face-
book-Seite,  die das Urteil ebenfalls kommentierten.   Wir haben von einigen Screenshots
angefertigt.

Screen: facebook.com (Account: Nazar)

*****

2015-04-10

 

Kommentare 

 
Müllers Büro - 2015-04-10 20:09
Noch kein Bild und kein Ton von SPÖ-Baxant und auch noch kein „Bussal“ von SPÖ-Wehsely? Könnte ja durchaus sein, dass Häupl ein Machtwort gesprochen hat und den beiden einen Maulkorb umgehängt hat. Weil Reklame ist Nazar für die SPÖ keine.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
vandergraaf - 2015-04-10 20:14
Endlich ist diesem ungehobeltem Großmaul das Maul gestopft worden, obwohl er der Liebling linker Chaoten und des Rotfunks ist!
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
bea - 2015-04-10 20:54
vielleicht gewöhnt er sich es jetzt ab andere menschen zu beleidigen. mit kunst hat das nämlich nichts zu tun sofern sein gestammel überhaupt kunst ist.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
Sehrohr - 2015-04-11 03:45
Respekt! Schade das es bereits zu spät ist um 'Nazar' (??) zum Songcontest zu entsenden...
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
KarlW - 2015-04-11 06:38
10000 Euro Strafe hätten bei diesem ******* vielleicht den nötigen Effekt gehabt.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
Pausenclown - 2015-04-11 08:50
Was ist eigentlich aus den Absichten des Herausgebers geworden, Herrn Baxant vor den Kadi zu bringen? Man liest und hört nix mehr davon!?
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
Redaktion Erstaunlich - 2015-04-11 09:07
Sg. Pausenclown!
Herr Baxant zieht es leider vor, sich hinter seiner Immunität zu verstecken.
MfG
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
Pausenclown - 2015-04-11 17:48
Nun ja, auch Herr Baxant wird eines Tages aus dem Wiener Landtag ausscheiden...
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
sheriff - 2015-04-12 12:02
Der Königshofer ist auch als immuner Abgeordneter verklagt worden, bis er von Strache aus der Partei geworfen wurde. Warum nicht Klage gegen Baxant einbringen?
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 

Kommentar schreiben

Die Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort in Echtzeit freigeschaltet.
Kommentare von anonymen Gästen werden erst nach Durchsicht veröffentlicht.

Sicherheitscode
Aktualisieren

 

Archiv

Banner
 
Banner
 
Banner
 
Banner
 
Banner
 
Banner
 
Banner
 
Banner
 
Banner