Flüchtling drohte mit Kopfabschneiden Drucken E-Mail

Die Spirale der Gewalt beginnt sich nach oben zu drehen


Da  in der Bevölkerung bereits die Stimmung kippt und man diese von amtlicher Seite
aus  beruhigen  will,  wurde  allen Ernstes erklärt,  dass Österreich seine Grenzen dicht
gemacht  habe  und  diese  seit  Mitternacht kontrolliere.   Diese Meldung ist in etlichen
heutigen Tageszeitung zu lesen.

Doch  die  Bevölkerung  ist  nicht  mehr  so naiv alles zu glauben was ihr vorgesetzt wird
und so kursiert das Gerücht,  dass dies nicht der Wahrheit entspräche. Polizisten werden
nur  dafür  eingesetzt,  illegal nach Österreich eingereiste Personen in Busse einzuteilen,
während das Bundesheer lediglich die Essensausgabe erledigt.

Kontrollen  würde  nämlich  bedeuten,  dass  man darüber informiert ist,  wer ins Land
einreist.   Ein heutiger Artikel in der Kronen Zeitung (Printausgabe für Oberösterreich)
straft die – an die Bevölkerung ausgegebene - Information der Lüge.


Ein Flüchtling unbekannter Nationalität? Wie kann das sein, wenn an der Grenze kontrol-
liert  wird?   Wir  nehmen mal  an,  dass bei seinen Angehörigen,  die im Bus randalierten,
ebenfalls die Nationalität unbekannt ist. Jedenfalls schaut es so aus, als ob wir uns schon
auf den IS-Brauch des Enthauptens einstellen dürfen.

Wie man mit Aggressoren umgeht, demonstrierte heute die ungarische Polizei eindrucks-
voll.   Nachdem  mehrere  Hundert Illegale versuchten gewaltsam auf ungarisches Staats-
gebiet  zu  gelangen  und  Polizisten  mit  Steinen  und anderen Gegenständen bewarfen,
wurden Wasserwerfer und Tränengas eingesetzt.

Wie in heutigen Fernsehberichten zu sehen ist,  handelt es sich bei den gewalttätigen Ille-
galen  um  junge kräftige Männer und nicht um ausgemergelte,  traumatisierte Flüchtlinge.
Scheinbar  wird  nun  die  Devise   „Und  bist  du nicht willig,  so brauch' ich Gewalt“   in die
Realität umgesetzt.  Das dürfte sich auch jener unbekannte Mann (angeblicher Flüchtling),
der den Busfahrer mit den Kopfabschneiden bedroht hat,  gedacht haben.

*****

2015-09-16

 

Kommentare 

 
Angefressener Bürger - 2015-09-16 17:00
Wasserwerfer und Tränengas. Die richtige Art agressiven Invasoren zu begegenen.
 
 
Sarah - 2015-09-16 17:24
Der Krone Schmutzkübelbei trag taugt wieder einmal richtig zum Hetzen.
 
 
Sehrohr - 2015-09-16 18:13
Dzitiere Sarah:
Der Krone Schmutzkübelbei trag taugt wieder einmal richtig zum Hetzen.


Die Sarah - Hirnlosigkeit nicht einmal dazu. Du kannst dich aber gerne von den traumatisierten bereichern lassen.
 
 
Murx - 2015-09-16 19:08
zitiere Sarah:
Der Krone Schmutzkübelbei trag taugt wieder einmal richtig zum Hetzen.


Sahra,
Leider dürftest Du keinen Führerschein besitzen. Ansonst könntest Du dich nützlich machen und diesen friedvollen Möchtegernkopfa bschneider weiter transportieren.
Sinnvoller wäre es allerdings diesen sofort per Schub dorthin zurück zu bringen von er hergekommen ist.
 
 
Danny - 2015-09-17 09:12
Ja, so kann man sich auch die Realität verbiegen, wie es paßt. Bei Dir habe ich das Gefühl, du könntest oft bereichert werden, aber dein Hirn würde es nicht packen auch nur eine Nervenzelle zum Nachdenken anzuregen.

Wie armselig, wenn man alles mit "Hetzen" gleichschaltet. Hetzen tun schon die Poltiker genug, gegen die Bürger, sei es in DE oder AT oder sonstwo, wo solche "Flüchtlinge" willkommen geheißen werden und hier alles mögliche verursachen, wie z.B. die immer mehr werdenden Vergewaltigunge n, aber hey, immer schön die Augen vor der Wahrheit verschließen, ist einfacher, nicht wahr.
 
 
porscheraser - 2015-09-18 06:06
SARAH !!!

Können Sie was anderes ausßer hetzen auch noch?

Versuchen Sie mal die Realität zu sehen!
 
 
Fragender - 2015-09-16 17:35
Wie wird die Bundesregierung den entstandenen volkswirtschaft lichen Schaden rechtfertigen, der durch diesen Wahnsinn entstanden ist?
 
 
ferdi - 2015-09-16 18:57
die wird gar nichts rechtfertigen sondern einfach die steuern erhöhen. :cry:
 
 
Crazy Business II. - 2015-09-17 18:59
immer diese Haßpostings!

Da gibt's keine Steuererhöhunge n - das heißt Steuerreform, bei der es in Einzelfällen zu einer geringfügig höheren Steuerlast kommen kann ;-)
 
 
porscheraser - 2015-09-18 06:09
zitiere Crazy Business II.:
immer diese Haßpostings!

Da gibt's keine Steuererhöhunge n - das heißt Steuerreform, bei der es in Einzelfällen zu einer geringfügig höheren Steuerlast kommen kann ;-)


AHA! so nennt man das heute......

Dann dürfen alle Steuerzaher ihren Beitrag leisten, bis auf Grossbanken und Grossbetriebe die gewissen Parteien nahestehen......
 
 
na ja - 2015-09-16 17:41
Das sind die Verhältnisse auf die wir uns einzustellen haben! Wenn´s nicht nach den Köpfen der Neubürger geht, ist durchwegs Gewalt das Mittel der Wahl! Sie aufzunehmen, zu versorgen wird nicht die Aufgabe sein die wir zu bewältigen haben! Die Situationen zu bewältigen, wenn sie nicht bekommen was sie wollen, dass wird die eigentlich Aufgabe sein der wir uns stellen müssen! In der Masse haben die nichts zu befürchten und in Massen werden sie auftreten um zu verlangen! Was sich derzeit an der serbisch-ungarischen Grenze abspielt, auf das müssen wir uns auch hier einstellen, denn die Politik hat ihnen nichts entgegenzusetze n! Die Streichelpoliti k setzt fatale Zeichen! Gutheit wird sehr schnell mit Blödheit verwechselt, obwohl ich mir auf Grund der letzten Tage nicht so ganz sicher bin ob nicht Blödheit der Vater des Handelns sein könnte. Sorgen mach ich mir um den Einzelnen, denn durch die plakativ gezeigte Hilfsbereitscha ft ohne Grenzen wird eigentlich Schwachheit signalisiert und der Selbstbedienung smentalität Vorschub geleistet! Wir werden es bitter bereuen was uns die Politik der letzten Tage eingebrockt hat!
 
 
Pipa - 2015-09-16 18:09
Sahra, willkommen im Reich der Realitätsverwei gerer! Ich muss dir in einem Recht geben, Österreich mutiert zurzeit zum größten Schmutzkübel. Cirka 30% der Flüchtlinge hat ein Anrecht auf Asyl (Kriegsflüchtli nge aus Syrien), der Rest besteht aus syrischen Deserteuren, Analphabeten und Hammeltreiber. Die paar ISI fallen gar nicht ins Gewicht, gell. Da kann man nur mehr sagen: Gott beschütze Österreich und wenn du Zeit hast, lass ein wenig Hirn regnen für Jene die ihre Schlächter „Willkommen“ klatschen.
 
 
porscheraser - 2015-09-18 06:15
Pipa, es gibt Meinungen dass rund 90 % der sog. Flüchtlinge NICHT aus dem syrischen Kriegsgebiet stammen (weil kommen tun alle aus sicheren Ländern!!).
Und das behaupten nicht irgendwelche "rechtsradikalen Hetzer" sondern Helfer die selber aus Syrien stammen!!!!

Das sollte uns zu denken geben. (und um 750,- bekommt man einen Syrischen Pass...(niederländisch er Reporter))
 
 
Shorty - 2015-09-16 19:21
Leider sind auf Grund unfähiger und untätiger Politiker die Dinge schon längst aus dem Ruder gelaufen.
Was leider droht ist Bürgerkrieg in seiner schlimmsten Form. Wenn die ersten "Flüchtlinge" merken, dass man sich westlichen Wohlstand erarbeiten muss und man nichts mehr geschenkt bekommt, werden sie vielleicht versuchen sich die ersehnten Dinge auf andere Art anzueignen. Zu verlieren haben diese Leute nichts. Selbst wenn sie ihr Leben verlieren werden ihnen als Märtyrer Im Paradies unzählige Jungfrauen versprochen.
 
 
DrakonisIgnis - 2015-09-16 20:44
zitiere Sarah:
Der Krone Schmutzkübelbei trag taugt wieder einmal richtig zum Hetzen.



Will die kleine Sahra schon wieder Straftäter schützen? Kannst dich ja am Banhof zur "freien Verfügung für Flüchtlinge" hinstellen! Vielleicht geht dir dann in deiner dunklen Birne mal ein Lichtlein auf! (und wenns nur ne Kerzenflamme ist)
 
 
Ururenkel - 2015-09-16 21:52
Bitte Anschnallen!!!

Kriminelle Delikte durch Ausländer und Asylbewerber in Deutschland von Anfang Mai 2015 bis Anfang Juli 2015

journalistenwatch.com/cms/auslaenderkriminalitaet-in-deutschland-die-liste-des-horrors-neu/
 
 
thomas19 - 2015-09-17 10:43
Die alte Dame in D. ist krank im Kopf. Schlimm ist D. aber warum sollte auch Ö. schlimm sein? Ich bin für die Unabhängigkeit Ö. Heraus von der deutschen Herrschaft Europas. m.f.G
 
 
Sarah01 - 2015-09-17 13:02
Grausam grausam grausam was zurzeit in unserem schönen Österreich passiert Tag für Tag mehr Berichte der Brutalität was ist nur geschehen das wir jetzt da sind was eigentlich verhindert werden müssen hätte !!!!!
 
 
KarlW - 2015-09-17 15:37
zitiere Sarah01:
Grausam grausam grausam was zurzeit in unserem schönen Österreich passiert Tag für Tag mehr Berichte der Brutalität was ist nur geschehen das wir jetzt da sind was eigentlich verhindert werden müssen hätte !!!!!


Was ist geschehen Sarah01?
Österreich wurde von Horden von Wirtschaftsflüc htlingen aller Nationen überrannt,
während unsere unfähige Bundesregierung , angeführt von einem ratlosen Aushilfstaxler hilflos zusah anstatt sofort die nötigen Maßnahmen zu ergreifen. Dies ist passiert Sarah, es ist zu Hoffen du begreifst...
 
 
Murx - 2015-09-18 08:18
zitiere KarlW:
zitiere Sarah01:
Grausam grausam grausam was zurzeit in unserem schönen Österreich passiert Tag für Tag mehr Berichte der Brutalität was ist nur geschehen das wir jetzt da sind was eigentlich verhindert werden müssen hätte !!!!!


Was ist geschehen Sarah01?
Österreich wurde von Horden von Wirtschaftsflüc htlingen aller Nationen überrannt,
während unsere unfähige Bundesregierung , angeführt von einem ratlosen Aushilfstaxler hilflos zusah anstatt sofort die nötigen Maßnahmen zu ergreifen. Dies ist passiert Sarah, es ist zu Hoffen du begreifst...


Karl,
die Hoffnung stirbt zuletzt ... aber nahezu alle Gutmenschen werden erst begreifen wenn es für sie zu spät ist.
Für Österreich ist es allerdings schon lange zu spät.
 
 
DJ - 2015-09-18 01:39
Die Grenzen zu Slovenien sind sicher nicht dicht !!Die ganze Nacht wurde die Stadthalle in Wien mit Bundesheer- und anderen Bussen voll mit Flüchtlingen stillschweigend angefahren!!! Ich glaube Faymann war nur in Slovenien und Kroatien um klar zu machen daß wir ALLES rein lassen und was Kroatien und Slovenien in den Medien verbreiten sollen!
 
 
Walter Ernhard - 2015-09-18 09:58
Der ehemalige Aushilfstaxler gehört abgesetzt!
Nicht erst 2018.
SOFORT!
Und sein ********** von den Schwarzen gleich mit!

==============================
NETIQUETTE EINHALTEN. DANKE!
==============================
 
 
hugin - 2015-09-21 09:00
KOPFABSCHNEIDEN ?
Politiker müssen den Koran lesen und nicht Entsetzen und Gefühlsduselei vortäuschen ! Es steht alles im "Heiligen Buch des Islam" !
47.Sure MOHAMAT, Vers 5 : Wenn ihr im Krieg mit Ungläubigen zusammentrefft, dann schlagt ihnen die Köpfe ab....
9. Sure DIE BUSSE, (Al Tauba),Vers 123:
O Gläubige,bekämp ft die Ungläubigen die in eurer Nachbarschaft wohnen; lasst sie nur eure ganze Strenge fühlen....
Diese und andere Suren sind mit der "Religion der Liebe" nicht vereinbar. Der verteilte Koran ist ein "Koran Light", aus dem die brutalen Stellen verändert undb abgeschwächt sind.
 
 
ÖsterreicherWien - 2015-09-23 13:08
Gemäß EU-Recht (Hr.Junker) sollten sich die europäischen Aufnahmeländer bemühen, die Kultur der (ohnedies traumatisierten ) Eindringlinge zu respektieren.
Dies gilt selbstverständl ich auch für deren Gesten, Halsabschneiden und Undank.
Gute Nacht Österreich,
Gute Nacht Europa
 

ZUM KOMMENTIEREN BITTE ZUERST ANMELDEN. DANKE!

 

Archiv

Banner
 
Banner
 
Banner