Polizei verteilt Beruhigungspillen in Form von Alarm-Piepser Drucken E-Mail


Nach Armlänge Abstand und Laufschuhen …...

 

Eine neue Silvesternacht steht unmittelbar bevor. Damit erhöhen sich für Frauen, die in dieser Nacht unterwegs sind, die „Chancen“ sexuell belästigt oder vergewaltigt zu werden enorm.  Dies hat die Silvesternacht 2015 auf 2016, sowohl in Deutschland als auch in Österreich bewiesen, wo unzählige Frauen Opfer von nordafrikanisch stämmigen Männern wurden.

 

Was gab es danach für skurrile Ratschläge für Frauen?!  Da war beispielsweise von einer Armlänge Abstand oder Laufschuhen, die ein Flucht erleichtern, die Rede.  Nun glaubt die Polizei Salzburg den Stein der Weisen gefunden zu haben.  Sie offerieren ein „Handalarmgerät“ (welches eher an einen Gelsen-Piepser erinnert) mittels aussagekräftiger Fotos und verteilen dieses morgen.

 

 

Dieser Alarm-Piepser ist genau so sinnvoll, wie eine Armlänge Abstand oder Laufschuhe.  Zudem ist für uns diese Verteilaktion eine gefährliche Beruhigungspille, denn sie könnte Frauen in einer trügerisch falschen Sicherheit wiegen.  Ein "Handalarmgerät" schützt nicht vor einer Vergewaltigung!

 

Aber vielleicht verteilt die Polizei noch rechtzeitig Anhaltekellen für Besucher von Weihnachtsmärkten, um mit diesen Lkw´s anzuhalten, die von Islamisten in tödlicher Absicht gelenkt werden.

 

 

*****

2016-12-21


 

Kommentare 

 
xmas - 2016-12-21 21:06
Der einzige Piepser der gegen Vergewaltiger hilft ist eine S&W Kal.38.
 
 
Frank Hainich - 2016-12-21 21:56
... danach haben's Jungfrauen genug, selbst wenn's für ISler aufgrund von Zahlungsschwier igkeiten nur noch die halbe Anzahl gibt.
 
 
Murx - 2016-12-22 12:00
zitiere xmas:
Der einzige Piepser der gegen Vergewaltiger hilft ist eine S&W Kal.38.


xmas,
ich habe an meine 12/70 mit Entenschrot gedacht. :lol:
Aber ich muss Dir recht geben die 38er ist etwas handlicher. :lol:
 
 
Shorty - 2016-12-22 12:08
zitiere xmas:
Der einzige Piepser der gegen Vergewaltiger hilft ist eine S&W Kal.38.


Xmas,
der von Dir vorgeschlagene Piepser macht aber ordentlich Krach. :lol:

Leider hat sich in Österreich der Rechtsstaat auf Grund von geistlosen Aktionen unfähiger Politikern abgeschafft. Nur diese sind davon natürlich nicht davon betroffen, sie haben ja rund um die Uhr Personenschutz und die autochthone Bevölkerung ist diesen Typen egal.
 
 
Quasar - 2016-12-23 16:02
Hm. Ein Messer in den Hals ist leiser und liefert verwertbare DNA-Spuren.

Aber in unserer friedensbesehhl ten Welt müsste man Frauen erst beibringen, sich wehren zu dürfen.
 
 
Tanja - 2016-12-21 22:19
Was ist eigentlich aus unserem Land geworden? Vor der Flüchtlingswell e konnte ich mich als Frau ungehindert und frei bewegen. Jetzt muss ich mir einen Pfefferspray oder ähnliches zu meinem Schutz einstecken, wenn ich in der Dunkelheit auf der Strasse gehe.
 
 
kermit51 - 2016-12-22 05:11
Das habe ich Gestern gefunden - sowas soll es auch geben:
Gegen diese Hose hat kein Vergewaltiger eine Chance Eine Firma aus Oberhausen stellt die „SAFE SHORTS“ her. Diese Jogginghose besteht aus reiß- und schneidefestem Material und soll Frauen vor sexuellen Übergriffen bewahren. Sputnik hat mit der Erfinderin der Sicherheitshose gesprochen. Sandra Seilz joggt für ihr Leben gern. „Den Gedanken, eine Hose zu entwickeln, die Frauen vor Vergewaltigern schützt, trage ich schon seit Jahren beim Laufen mit mir herum“, erzählt die Oberhausenerin. Im vergangenen Jahr passierte dann das Schlüsselerlebn is, das sie ihre Pläne in die Tat umsetzen ließ. Sie war allein auf einer Laufrunde unterwegs, als sich ihr drei Männer in den Weg stellten. Sie versuchten ihr die Hose vom Leib zu ziehen. Dieses Erlebnis zusammen mit den sexuellen Übergriffen auf Frauen in der Silvesternacht von Köln ließen sie die „Safe Shorts“ entwickeln.
Jetzt bliebe nur noch eine Frage: wie schütze ich meinen Mund - oder was denken sich "solche Geschäftemacher " eigentlich? Die Vergewaltigunge n betreffen ja immer "alle Körperöffnungen "
Aber ein klare Ansage gibt es nicht!
 
 
hugin - 2016-12-22 07:38
DAS SIND DIE ERGEBNISSE SCHWACHER,FEIGE R UND UNFÄHIGER POLITIKER !
Morde, Selbstmord-Anschläge, Körperverletzun gen, Sexuelle Übergriffe, Raub, Einbrüche und andere Straftaten. Wir sind nicht mehr Herr im eigenen Haus ! Die Bevölkerung ist hilflos den kriminellen Invasoren aus anderen Kulturen ausgeliefert.
Gott schütze Österreich !
 
 
kermit51 - 2016-12-22 17:08
Und was ist hiermit - wieder der ewige
"Einzelfall" ??? Hier hätte die "Wunderhose" nicht viel genützt - hmm??
krone.at/.../...
Die Genieren sich garnicht , so einen Dreck abzusondern........
 
 
Quasar - 2016-12-23 15:59
"Die Polizei hofft darauf..."

Das sagt eigentlich schon alles.
 
 
HGPeitl - 2016-12-23 09:05
Vielleicht wird ja das Thema erst richtig interessant, wenn man es noch unter einem vollkommen anderen Blickwinkel betrachtet

Was eigentlich bezweckt der Terror?
jachwe.wordpress.com/.../...
 
 
Quasar - 2016-12-23 15:56
Köln als Beispiel:
Die Polizei verweigerte bei Notrufen von Frauen durchwegs ein Einschreiten. Warum dann Lärmmacher? Die können ebensowenig Straftaten verhindern, wie Videokameras an allen Ecken und Enden.
 

ZUM KOMMENTIEREN BITTE ZUERST ANMELDEN. DANKE!

 

Archiv