Sieben Verkehrstote in der vergangenen Woche Drucken E-Mail


374 Verkehrstote zwischen 1. Jänner und 19. November 2017

 

In der vergangenen Woche starben vier Pkw-Lenker, zwei Mitfahrer in einem Pkw und ein Fußgänger bei Verkehrsunfällen. Am Samstag geriet im Bezirk Liezen, Steiermark, ein 17-jähriger Pkw-Lenker aufgrund seiner Alkoholisierung mit seinem Fahrzeug ins Schleudern und kam rechts von der regennassen Fahrbahn ab. Der Pkw stieß gegen einen Holzzaun, welcher sich in das Fahrzeuginnere bohrte und den 18-jährigen Beifahrer tödlich verletzte. Der Lenker und eine weitere Mitfahrerin wurden unbestimmten Grades verletzt.

 

Je zwei Menschen kamen in der Vorwoche auf einer Bundes- und Landesstraße und jeweils einer auf einer Autobahn, Gemeinde- und Schnellstraße ums Leben. In Niederösterreich und Oberösterreich mussten jeweils zwei, im Burgenland, Oberösterreich und Steiermark je ein Verkehrstoter beklagt werden.

 

Vermutliche Unfallursachen waren in drei Fällen eine nicht angepasste Geschwindigkeit und in je einem Fall eine Alkoholisierung, ein Fehlverhalten des Fußgängers, Überholen und Unachtsamkeit/Ablenkung. Drei der sieben Unfälle waren Alleinunfälle, ein Verkehrstoter war ausländischer Staatsbürger, eine Pkw-Insassin verwendete keinen Sicherheitsgurt und ein Unfallverursacher war alkoholisiert.

 

Vom 1. Jänner bis 19. November 2017 gab es im österreichischen Straßennetz 374 Verkehrstote (vorläufige Zahl). Im Vergleichszeitraum 2016 waren es 390 und 2015 waren es 427.  (Quelle: BMI)

 

*****

2017-11-20


 

Kommentare 

 
Links ist Zukunft - 2017-11-23 19:27
Waren schon wieder Politiker der FPÖ unterwegs?
heute.at/.../...
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
KarlW - 2017-12-09 18:31
Zukunftsloser du bist nach wie vor Gehirnresistent unterwegs, damit unterscheidest du dich nicht von deinen linken Schwestern und Brüdern!
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
glockzilla - 2017-11-24 19:48
Kommt in euren Kreisen ja nie vor:
erstaunlich.at/.../
Oder:
wachsfräulein - 2014-03-07 16:40
Welchen meinst jetzt Papi?

2002 verursachte der Kärntner SPÖ-Mandatar Anton Leikam mit 2,0 Promille einen Verkehrsunfall mit Sachschaden. Er musste das Mandat zurücklegen. 2010 wurde der Präsident des Salzburger Landesschulrate s, Herbert Gimpl, alkoholisiert am Steuer erwischt.

Ist der Gimpl nicht auch ein Roter?

Im ins eigene Knie schießen seid ihr Linken wirklich ganz groß.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 

Kommentar schreiben

Die Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort in Echtzeit freigeschaltet.
Kommentare von anonymen Gästen werden erst nach Durchsicht veröffentlicht.

Sicherheitscode
Aktualisieren

 

Erstaunliches aktuell:

Archiv

Banner
 
Banner
 
Banner
 
Banner
 
Banner
 
Banner
 
Banner
 
Banner
 
Banner