Phallussymbol Panzerrohr Drucken E-Mail

Gekünstelte Aufregung

Wir verstehen die Aufregung um das "Bunderheer-Werbevideo" eigentlich nicht. Vier junge
Damen stehen vor der schwierigen Entscheidung, ob sie eine "Spritztour" mit einem Sport-
wagenfahrer oder  panzerfahrenden Soldaten absolvieren sollen.

Mathematische Aufgabe und Naturgesetze

Allein aus mathematischer Sicht dürften sich die Damen für die Soldaten entschieden
haben. Der Sportwagenfahrer war allein und das hätte die Gefahr geborgen, dass nicht
alle bereitswilligen Girls auf ihre Rechnung gekommen wären.

Die Panzerbesatzung bestand aus drei Mann und da sieht die Rechnung natürlich ganz
anders aus. Der Fortpflanzungstrieb dürfte auch eine massgebliche Rolle gespielt haben,
denn wer kann schon ein Panzerrohr als Phallussymbol vorweisen.

Also war es schon auf Grund der Naturgesetze gegeben, dass die Mädchen hinter dem
Panzer nachgelaufen sind. Das dies etlichen Feministinen nicht gefallen hat, liegt klar auf
der Hand. Wenn es nach diesen ginge, sind Männer ohnehin überflüssig seitdem die Firma
Duracell eine Powerbatterie auf den Markt gebracht hat.

Sexistisch und frauenfeindlich?

Daher verstehen wir es, wenn Frau Judith Götz, ÖH-Referentin für feministische Politik,
diesen Videospot als "absolut unterstes Niveau" und "unterste Schublade" bezeichnet.
Genug der Ironie, wollen wir uns den tatsächlichen und traurigen Tatsachen zuwenden.

Was wir nicht ganz verstehen, ist der hilflose Kommentar eines "Verteidigungsministers",
der in der gestrigen ZIB dieses Video als sexistisch und frauenfeindlich bezeichnete, an-
statt wie ein Mann hinter seiner Truppe zu stehen.

Worin besteht die Qualifikation eines Herrn Darabos?

Da wollen wir dem Ex-Zivi und Selbstverteidungsminister Darabos folgendes ins Stamm-
buch schreiben: Ein Staat der sich einen Zivildiener, der vermutlich noch nie eine Waffe
in der Hand hatte, als obersten Chef seines Heeres leistet, darf getrost ein solches Video
auf den Markt bringen.

Video verbuchte bereits erstaunlichen Werbeerfolg

Was Herr Darabos bei seinem verbalen Anpirschen an die Feministinnen übersehen hat,
das Werbevideo hat bereits seinen Sinn erfüllt. Es ist nämlich in aller Munde und überaus
populär.

Das soll Werbung auch bewirken. Ob es allerdings eine einzige Frau mehr dazu bringt sich
unter dem Kommando eines Herrn Darabos zu verpflichten, wagen wir zu bezweifeln.

*****

2010-01-30
  
 

Kommentare 

 
Rigardi.org - 2010-02-01 00:10
Das Vide impliziert, dass sich Frauen gerne in Herden dem größten Macho mit dem größten Gemächt an die Wange schmeissen. Sprich: Das Video bedient gleich mehrere Machoklischees die im Jahre 2010 nix mehr verloren haben,

Würdest du gern Männer als testosterongetr iebene, gewalttätige Kraftpakete ohne Verstand dargestellt sehen? Das wäre in etwa das Klischeegegenst ück zur Bundesheerwerbu ng.

Man muss kein/e Hardcorefeminis tIn sein um das Problem mit dem Video zu verstehen. Ein bisschen Sinn für Gleichberechtig ung täte es auch. Der fehlt dir offenbar völlig.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
fred - 2010-02-01 10:53
RIGARDI du lebst in einer Traumwelt.
Die Wirklichkeit schaut ein bischen anders aus.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
Rigardi.org - 2010-02-01 19:53
Wrong. Eine Traumwelt (traumhafte Welt) wäre es dann, wenn sich Gleichberechtig ung und Weltfrieden durchgesetzt hätten. Wenn ich mir den obigen Beitrag und diverse Kommentare so ansehe, fällt mir nur ein: Its still a long way to go.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
bab - 2010-02-01 13:31
hehe, also das "orginal" ist bei weitem ironischer gehalten und auch irgendwie besser =)

youtube.com/.../
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
fred - 2010-02-01 15:17
Habe es mir auch angeschaut,eind eutig besser,kann dir nur recht geben.
Verstehe bei uns die aufregung nicht.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 

Kommentar schreiben

Die Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort in Echtzeit freigeschaltet.
Kommentare von anonymen Gästen werden erst nach Durchsicht veröffentlicht.

Sicherheitscode
Aktualisieren

 

Archiv

Banner
 
Banner
 
Banner
 
Banner
 
Banner
 
Banner
 
Banner
 
Banner
 
Banner