ROT-GRÜNE BELASTUNGSKOALITION Drucken E-Mail

DIESE KOSTEN MÜSSEN SIE ERTRAGEN, UM DIE ROT-GRÜNE

BELASTUNGSKOALITION IN WIEN ZU ERHALTEN!

 
Wasser: + 33% (1,73€ pro Kubikmeter statt bisher 1,30 €)
Kanal: + 6,2% (1,89€ pro Kubikmeter statt bisher 1,78 €)
Müllgebühr: + 6,2 (4,24€ für die Entleerung eines 120 Liter Kübels; bisher 3,99€ )
 
Parkgebühren: + 67% 1€ für 30 Minuten-Parkschein, bisher 0,60 €
2 € für 60 Minuten-Parkschein, bisher 1,20 €
3 € für 90 Minuten-Parkschein, bisher 1,80 €
4 € für 2 Stunden-Parkschein, bisher 2,40 €
 
Abschleppgebühr: + 26% (242 € statt bisher 192 €)
Organstrafmandat: + 71% (36 € statt bisher 21 €)
 
Einzelfahrschein: + 11,2% (2 € statt bisher 1,80 €)
Wochenkarte: + 7,1% (15 € statt bisher 14 €)
 
Hundesteuer: + 65% (72 € statt bisher 43,60 €)
 
Landesabgabe für kulturelle Zwecke
(wird mit der ORF-Gebühr eingehoben):+ 14,6% (5,1 € statt bisher 4,45 €)
 
Dienstgeberabgabe (U-Bahn-Steuer):
+ 178% (2 € pro angefangener  Arbeitswoche statt bisher 0,72 €)
 
Teurer seit 1.9.2011: Fernwärme: +8,2%
Teurer seit 1.10.2011: Gas: +9,2%

 

DIESES – IHR ! – GELD WIRD U. A. FÜR FOLGENDE „SINN-

VOLLE“ FINANZIERUNGEN DER EIGENEN „FREUNDERLN“

VERSCHLEUDERT:

 
Verein Orient Express
Beratungs-, Bildungs- und Kulturzentrum für Migrantinnen € 64.672,-
 
ICE
Parallel zum Stadtschulrat ein mit Mitgliedern des Stadtschulrats
besetzter rot-grüner Verein mit für Erziehung und Bildung € 720.000,-
 
QWIEN
Zentrum zur Förderung schwuler/lesbischer Kultur € 120.000,-
 
Sammlung rotes Wien
Verein, um die Geschichte des roten Wien zu dokumentieren € 165.000,-
 
Integrationszeitung: Herausgegeben von der MA 20
Informationen für Zuwanderer zum Thema Wohnen,
Aufenthaltsrecht usw. € 215.000,-
 
Diese Liste wird fortgesetzt, um Sie auf dem Laufenden zu halten, wie das wahre
Gesicht der Wiener Preistreiberkoalition aussieht!
 
*****

2012-05-08
 
 

Kommentare 

 
XY - 2012-05-08 22:21
Und nicht vergessen:
Wiener Bürger dürfen nicht einmal darüber abstimmen.
 
 
XY - 2012-05-08 22:23
Ach ja - falls wieder jemand Dummer fragt, warum:
Weil Demokratie im Sozialismus nicht vorgesehen ist.
 
 
her mit der marie - 2012-05-08 22:40
für was abstimmen? hauptsache sie brennen!
 
 
Rudo - 2012-05-09 00:50
XY - 2012-05-08 23:23 Ach ja - falls wieder jemand Dummer fragt, warum: Weil Demokratie im Sozialismus nicht vorgesehen ist. Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
Genau sowenig wie im Kommunismus,die Roten& Grünen bringen es noch so weit,daß Allen alles gehört,nur dem Einzelnen nichts.
Richtige Postkommunisten .
 
 
 
 
Renate - 2012-05-09 11:21
Sch .... RotGrüne, ich sehen den Tag herbei, an dem ver veltlinergeträn kte Halslose und die griechische Tragödie (was macht die eigentlich hier bei uns?)Geschichte sind!
 
 
Abstimmungsvertreter - 2012-05-09 18:16
Renate, ich bin bis auf die Bezeichnung "der veltlinergeträn kte Halslose", bei dir!
 
 
Unautorisiertes Amt 2012-05-09 13:58
Wien, Wien, nur Du allein,
wirst bald die Stadt meines Albtraum`s sein...
lG
 
 
Abstimmungsvertreter - 2012-05-09 18:05
Wo käme man dahin, wenn man darüber auch noch abstimmen dürfte. Die sagenden - nein, die bestimmenden Parteien - wurden ja vom Volk gewählt und damit ist der "Demokratie" genüge getan. "Das Recht geht vom Volk aus"! Traurig, aber so ist es.
 
 
Susa - 2012-05-09 19:01
Denkt Ihr wirklich, dass nur Wien davon betroffen ist? In NÖ läuft es genau so.
 

ZUM KOMMENTIEREN BITTE ZUERST ANMELDEN. DANKE!

 

Archiv