Ein Eklat des SPÖ-Bürgermeisters von Guntramsdorf Drucken E-Mail

GASTAUTOREN-BEITRAG




Heute  hat  sich der "werte"  Bürgermeister von Guntramsdorf namens Weber etwas
geleistet, was ich Euch nicht vorenthalten möchte!

Ich  wurde  gemeinsam  mit meinem Gemeinderatskollegen Dominic Gattermaier von
der freiwilligen Feuerwehr Guntramsdorf zur Florianifeier eingeladen.  Nach der Messe
in der Pfarre Neu-Guntramsdorf ging es dann zum gemeinsamen Essen in die Siedler-
halle.

Kaum  dort  angekommen,  stellte  mich  der  Bürgermeister  zur Rede,  "was ich dort
eigentlich mache",  "ich mir überhaupt erlaube, dort hinzukommen",  "er dulde keine
Politik in der Feuerwehr"!  Ich habe ihn dort aufs Schärfste zurechtgewiesen und ihm
mitgeteilt, dass ich von ihm keine Belehrungen brauche!

Herr Bürgermeister Weber, ich stelle Ihnen folgende Fragen:
Glauben  Sie tatsächlich wie Ihre Vorgänger,  dass Guntramsdorf samt seinen Blaulicht-
organisationen Ihnen gehört?  Glauben Sie tatsächlich, dass ich mir vorschreiben lasse,
wo  ich  hinkomme,  noch dazu, wo ich offiziell eingeladen wurde?   Herr Bürgermeister
Weber,  darf  ich  mich auf Guntramsdorfer Gemeindegebiet noch bewegen und  "Ihre"
Luft atmen? Waren Sie als Bürgermeister nicht auch vor Ort?

Ein  für  alle  mal:  als Mitglied des Gemeindevorstands,  Nationalratsabgeordneter und
Bürger  werde  ich  Herrn  Bürgermeister  Weber,  ganz  bestimmt nicht fragen,  wo ich
als  Politiker  UND  Bürger hingehe und welche Einladungen ich annehme und welche
nicht!   Mit solch einem Witzfigurverhalten braucht er mir nicht kommen,  ich bin weder
sein Leibeigener, noch sein Rotzkind!

Herr Bürgermeister, scheren Sie sich um Ihre Angelegenheiten und sorgen Sie endlich
dafür,  dass  Sie  die  vielen  Probleme in Guntramsdorf in den Griff bekommen.  Eines
schreibe ich Ihnen, Herr Bürgermeister Weber,  noch ins Stammbuch: solch ein abart-
iges  Verhalten  spornt mich nur noch mehr an,  dass ich dafür sorgen werde, dass Sie
2020 bereits wieder Geschichte sind! Denken Sie an meine Worte!

Christian Höbart

2015-05-02

 

Kommentare 

 
Jo Kurt - 2015-05-02 22:36
Wie kann es ein FPÖ-Politiker wagen, Terrain der Roten zu betreten? (sark. off)
 
 
Kanzler - 2015-05-02 23:07
Ist dieser Höbart irgendwie bekannt?
Bis heute kannte ich ihn nicht.
 
 
Wolfi - 2015-05-02 23:26
Sicher, oder mit Ironie?
 
 
Murx - 2015-05-03 06:40
zitiere Kanzler:
Ist dieser Höbart irgendwie bekannt?
Bis heute kannte ich ihn nicht.


Ing. Christian Höbart ist Nationalratsabg eordneter der FPÖ. Von einem Bürgermeister Weber habe ich noch nie gehört. Vermutlich irgend so ein Sozendorfkaiser dem entgangen ist, dass in Österreich die Monarchie seit 1918 abgeschafft wurde.
 
 
Gulpp - 2015-05-03 09:33
zitiere Murx:
zitiere Kanzler:
Ist dieser Höbart irgendwie bekannt?
Bis heute kannte ich ihn nicht.


Ing. Christian Höbart ist Nationalratsabg eordneter der FPÖ. Von einem Bürgermeister Weber habe ich noch nie gehört. Vermutlich irgend so ein Sozendorfkaiser dem entgangen ist, dass in Österreich die Monarchie seit 1918 abgeschafft wurde.


Murx,
kleine Korrektur ... Weber ist nicht irgend ein Sozendorfkaiser ... sondern ein SPÖ-Bürgermeister der seine Gemeinde hoch verschuldet hat und bei den letzten Gemeinderatswah len 6 Mandate verloren hat.
 
 
KarlW - 2015-05-03 07:21
Ja Kanzler, selbst wenn er dir nicht bekannt ist, er ist durchaus bekannt. Vielleicht solltest du deine Zeit nicht nur mit dem Studium rot angehauchter Käseblätter verbringen .
 
 
Kanzler - 2015-05-03 13:45
Warum immer so negativ Herr Karl?
Auch für dich zum 100. Mal: Ich bin nicht aus der SPÖ.
 
 
KarlW - 2015-05-03 14:39
Kanzler- Sinnerfassend lesen! Habe dich nicht als Parteigenossen angesprochen, sondern gemutmaßt du bist begeisterter Leser rot angehauchter Schundliteratur .
 
 
Kanzler1 - 2015-05-03 22:02
Steht ja auch nix, dass Du aus der SPö bist sondern nur rot angehauchte Käseblätter studierst. Und wer den Höbart nicht kennt hat die meiste Zeit verpennt oder eben rot angehauchte Käseblätter studiert.
 
 
Wachsmann - 2015-05-03 07:47
Den muss man nicht unbedingt kennen. Aber zur Information. Höbart ist jener Blauer, der Kriegsflüchtlin ge als Höhlenmenschen bezeichnete. Das sagt eh alles über den Mann aus!
 
 
Mustafa El Tobib - 2015-05-03 08:53
Einspruch, oh ehrwürdiges Wachsmanderl!

Herr Höbart bezeichnete nicht irgendwelche "Kriegsflüchtlin ge" als Höhlenmenschen, sondern jenes Häufchen Somalier die in der Traiskirchner Innenstadt randalierten weil ihnen ihre Quartiere zu minder waren. ;-)
 
 
Gulpp - 2015-05-03 09:30
zitiere Wachsmann:
Den muss man nicht unbedingt kennen. Aber zur Information. Höbart ist jener Blauer, der Kriegsflüchtlin ge als Höhlenmenschen bezeichnete. Das sagt eh alles über den Mann aus!


... und Dich hat er vergessen ??? :-)
 
 
KarlW - 2015-05-03 10:23
Du siehst Wachsmännchen selbst einem Linken, ist GM Höbart zumindest dem Namen nach bekannt. :lol:
 
 
Kanzler - 2015-05-03 13:47
zitiere Wachsmann:
Höbart ist jener Blauer, der Kriegsflüchtlin ge als Höhlenmenschen bezeichnete. Das sagt eh alles über den Mann aus!

Den Namen kannte ich nicht. Aber, dass so ein Schwachsinn aus der FPÖ kam, habe ich mal gehört.
Danke für die Aufklärung, nun bleibt der Name gespeichert.
 
 
KarlW - 2015-05-03 14:57
Kanzler- Also doch ein unverbesserlich er Linker, bereitet es Vergnügen die aus dem Zusammenhang gerissenen Aussagen eines Wachserls nachzuplappern? Ein Vorschlag zur Güte: Besuche Somalia, versuche eine in Somalia gratis zur Verfügung gestellte Unterkunft zu bekommen und danach zu kritisieren und berichte uns, solltest du jemals wieder nach Österreich kommen, über deine Erfolge vor Ort. ;-) (sark. off)
 
 
Kanzler - 2015-05-03 17:17
zitiere KarlW:
Kanzler- Also doch ein unverbesserlich er Linker

Jojo, alles, was nicht rechts ist, ist links.

Gääääääääääääää äääääääähn.
 
 
Murx - 2015-05-04 08:04
zitiere Kanzler:
Btw: Neun Fehler in einem einzigen Satz ist echt eine starke Leistung.


Kanzler(alias ****),
mein roter Freund der alkoholischen Getränke. Du hast Rechtschreibfeh ler gefunden und darfst sie alle behalten. Da kommt Freude auf. :-) zitiere KarlW:
Kanzler- Also doch ein unverbesserlich er Linker, bereitet es Vergnügen die aus dem Zusammenhang gerissenen Aussagen eines Wachserls nachzuplappern? Ein Vorschlag zur Güte: Besuche Somalia, versuche eine in Somalia gratis zur Verfügung gestellte Unterkunft zu bekommen und danach zu kritisieren und berichte uns, solltest du jemals wieder nach Österreich kommen, über deine Erfolge vor Ort. ;-) (sark. off)


Karli,
Kanzler und ***** sind ein und die selbe Person. :-)

===================================
**** IST DEFINTIV NICHT ZUTREFFEND
WIR HABEN DIE MÖGLICHKEIT, DAS ZU
ÜBERPRÜFEN.
===================================
 
 
Kanzler - 2015-05-04 14:04
zitiere Murx:
mein roter Freund der alkoholischen Getränke.

Auch so ein Standardschwach sinn, der immer wieder kommt.
Ich bin ein Nichtraucher und Nichtrinker. Komme ohne Drogen aus.

Egal bei welche Sachen man euch kritisiert, kommen gleich Beleidigungen.

Es ist nun mal peinlich, wenn grad Rechte fast keine Ahnung von Rechtschreibung haben. Aber dann darauf auch noch mit Beleidigungen zu reagieren ist sehr, sehr schwach.
 
 
moni - 2015-05-03 14:20
zitiere Kazler:
Ist dieser Höbart irgendwie bekannt?
Bis heute kannte ich ihn nicht.

Da stelle ich mir aber die frage : Wo leben sie , das sie einen herrn höbart nicht kennen ?
 
 
Gulpp - 2015-05-03 19:58
zitiere moni:
zitiere Kazler:
Ist dieser Höbart irgendwie bekannt?
Bis heute kannte ich ihn nicht.

Da stelle ich mir aber die frage : Wo leben sie , das sie einen herrn höbart nicht kennen ?


Moni,
einfache Antwort ... hinter dem Mond auf der linken Seite. :-)
 
 
Kanzler - 2015-05-03 22:49
zitiere moni:
Da stelle ich mir aber die frage : Wo leben sie , das sie einen herrn höbart nicht kennen ?

Zuhause.
Man möge mir verzeihen, dass ich nicht jeden Trottel kenne. Weder aus der FPÖ, noch aus anderen Parteien.

Btw: Neun Fehler in einem einzigen Satz ist echt eine starke Leistung.
 
 
Murx - 2015-05-04 14:20
zitiere Kanzler:
Man möge mir verzeihen, dass ich nicht jeden Trottel kenne.

Erkenne ********
=============================
NETIQUETTE EINHALTEN. DANKE!
=============================
 
 
vandergraaf - 2015-05-03 05:50
Roter Größenwahn ist behandelbar, durch Abwahl!
 
 
ive - 2015-05-03 18:59
Mustafa El Tobib & KarlW & Murx like it ;-) :-)
 
 
Freundschaft - 2015-05-04 08:02
youtu.be/mXLyS47OcvM

Fest austeilen aber nix einstecken.
höbart sie sind ein witz.
 
 
Gulpp - 2015-05-04 14:17
zitiere Freundschaft:
youtu.be/mXLyS47OcvM
Fest austeilen aber nix einstecken.
höbart sie sind ein witz.


Freundschaft,
über Höbart und seine Äußerungen kann man geteilter Meinungen sein.
Über die eklatante Verschuldung der Gemeinde Guntramsdorf unter Bürgermeister Weber und den Verlust von 6 Mandaten bei den letzten Gemeinderatswah len gibt es keine geteilte Meinung, dieses sind belegbare Fakten.
 

ZUM KOMMENTIEREN BITTE ZUERST ANMELDEN. DANKE!

 

Archiv